Tony Hawk's Pro Skater HD: Wenig Risiko und ein Test für das Interesse der Spieler

Die Idee eines umfangreicheren Titels ist nicht vom Tisch, man muss nur den richtigen Zeitpunkt finden.

Mit Titeln wie Tony Hawk: RIDE oder Tony Hawk: Shred hat Activision der Reihe sicherlich keinen großen Gefallen getan und da ist es wenig verwunderlich, dass das Ganze ein wenig in der Versenkung verschwand.

Bis zum kürzlich veröffentlichen Tony Hawk's Pro Skater HD, das bislang zwar nur auf Xbox Live Arcade zu haben ist (PC- und PS3-Versionen folgen), sich aber in der ersten Woche stolze 120.000 Mal verkaufte. Und das, obwohl vielleicht nicht alle Tests übermäßig begeistert ausfielen, zum Beispiel unser Tony Hawk's Pro Skater HD Test.

Für Entwickler Robomodo war die Entwicklung eines Download-Titels natürlich ein kleineres Risiko, als sich gleich an eine umfassende Fortsetzung zu wagen. Gleichzeitig ist es natürlich auch ein Weg, um zu testen, wie groß das Interesse der Spieler an der Reihe noch ist.

"In vielerlei Hinsicht gingen wir genau so vor, als wir es ihnen vorschlugen. Und so überzeugte auch Tony Hawk selbst Activision davon, diese Idee zu unterstützen", erklärt Robomodos CEO Josh Tsui.

"Indem wir dieses 'geringere Risiko' eingingen, konnten wir einige Chancen ergreifen, die sowohl für den Entwickler als auch für den Publisher vorteilhaft sind." Auch dank des anfänglichen Erfolges sei die Idee einer vollwertigen Fortsetzung noch nicht vom Tisch. "Es ist lediglich eine Frage des Wann und Wie," sagt er.

Man betrachtet Pro Skater HD zudem als eine Art ersten Schritt. Wenn man mehr Ressourcen bekomme, könne man auch das Franchise wieder populärer machen.

"Für den Umfang von [Tony Hawk's Pro Skater HD] bekamen wir das richtige Maß [an Ressourcen], aber natürlich würden wir immer nach mehr streben", so Tsui.

Auch auf die Tests zum Spiel ging er ein, einige davon bezeichnet er als "ziemlich brutal".

"Das Knifflige ist besonders bei diesem Spiel, dass es mit Kindheits- oder Jugenderinnerungen spielt", erklärt er. "Und diese Erinnerungen können offensichtlich sehr subjektiv sein. Wir haben die Mechaniken beibehalten, obwohl sie 13 Jahre alt waren, weil das unsere oberste Priorität war."

"Hätten wir es verändert und modernisiert, würde von der anderen Seite die gleiche Kritik kommen. Wir wussten, dass es einige Kommentare zum Gameplay geben würde, aber es ist nicht Pro Skater 5. Es ist das, was Pro Skater 1 und 2 waren."

Wie sieht also die Zukunft aus? "Ich denke, für den Moment ist Tony Hawk's Pro Skater HD eine gute Gelegenheit, die Leute wieder mit dem Franchise vertraut zu machen", sagt Tsui. "Die Leute sind eher dazu bereit, Spiele auszuprobieren, die kleiner und downloadbar sind. Was die Zukunft betrifft, müssen wir schauen, wie unsere Optionen für ein völlig neues Erlebnis aussehen, besonders auf irgendwelchen neuen Plattformen. Aber aktuell erlauben uns Download-Spiele zu einem niedrigen Preis eine große Flexibilität, um neue Dinge auszuprobieren."

Tony Hawk's Pro Skater HD - Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading