World of Warplanes: Tagebuch eines Hobby-Piloten - Woche 1

Von ersten Flugversuchen und einem komischen alten Ding, das sich auf den Namen Joystick schimpft.

Es ist schon ein Weilchen her, seit dieses komische alte Ding da unter meinem Schreibtisch zum letzten Mal im Einsatz war. Nennt sich Joystick und war früher fast gar nicht wegzudenken. Heute jedoch ... nun, naja, es ist eher eine Randerscheinung. Zugegeben, bei mir war das gute Stück meist im Einsatz, um durch den Weltraum zu düsen. X-Wing, Tie Fighter, FreeSpace, StarLancer und wie sie alle hießen. Und natürlich Battlefield 1942 nicht zu vergessen, bei dem ich mich öfter mal ans Steuer eines Flugzeugs begab - mit durchaus passablen, wenn auch verbesserungswürdigen Resultaten.

Grundsätzlich sei gesagt, dass ich bei (Action-)Flugsimulationen eher das WW2-Szenario bevorzuge. Das Ganze ist irgendwie spannender und intensiver, als sich aus größerer Distanz Raketen um die Ohren zu jagen. Alleine schon der Adrenalinausstoß, wenn einem jemand im Nacken sitzt, die Maschinengewehrsalven ein paar Zentimeter am eigenen Flugzeug vorbeirauschen und man hastig versucht, seinen Verfolger loszuwerden. Das machte auch das Fliegen in einem Battlefield 1942 so spaßig - es sei denn, man hatte einen echt guten Piloten im gegnerischen Team, der alles in Grund und Boden bombte, was man aus der eigenen Basis fuhr.

Man könnte fast sagen, mit World of Tanks, World of Warplanes und World of Battleships nimmt Wargaming diese drei Fahrzeug-Elemente aus Battlefield 1942, teilt sie in eigene Spiele auf und gestaltet sie deutlich umfangreicher und detaillierter, als das in einem Battlefield je möglich wäre. Es ist nicht ganz so leicht und unkompliziert zu steuern wie in einem BF1942, aber auch nicht allzu Hardcore. Einfach irgendwo dazuwischen. Und so wage ich meine ersten Flugversuche in der Beta von World of Warplanes, wenn auch zuerst nur mit der Maus. Man muss ja alles mal probiert haben und FreeLancer mit der Maus zu spielen, funktionierte ja schließlich wunderbar. World of Warplanes jedoch ... sagen wir einfach, es reichte immerhin, um im Training problemlos ein paar Markierungen zu durchfliegen und im Probe-Match ein paar harmlose KI-Flieger abzuschießen.

Im direkten Duell mit menschlichen Spielern jedoch war das Ergebnis alles andere als erfreulich. Das mag vielleicht auch daran gelegen haben, dass es mein erstes Match war, aber mein P-12-Doppeldecker segelte doch vergleichsweise schnell lichterloh brennend wieder gen Boden hinab. Sorry, liebe Maus, aber du wirst hier nur für die Menüs gebraucht. Also muss doch der Joystick her - das steckt irgendwie einfach in den Zocker-Genen aus den früheren Tagen. Kurzer Griff unter den Schreibtisch und den schon recht betagten SideWinder Precision Pro von Microsoft - der übrigens nach wie vor tadellos funktioniert - nach oben gezogen. Hat ganz schön Staub angesammelt. Leider, wie man sagen muss. Ich würde ihn ja gerne öfter nutzen, besonders um im X-Wing durch den Weltraum zu fliegen, aber das ist wieder ein anderes Thema. Damit muss es doch nun besser klappen, denke ich mir, und blicke zuversichtlich in meine scheinbar strahlende Zukunft als Hobby-Pilot.

Fortsetzung folgt ...

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading