EA Summer Showcase 2012 - Zusammenfassung

FIFA und Madden für Wii U, mehr Sims, Neues vom Mobile-Markt und Leviathan-DLC für Mass Effect 3.

Auf seinem Summer Showcase hat Publisher Electronic Arts eine Reihe von Neuheiten vorgestellt.

Wer sich eine Wii U kaufen will und Sportspiele mag, kann sich beispielsweise auf Madden NFL 13 und FIFA 13 freuen. Bei Madden NFL 13 kommt das Touchscreen-Interface auf dem GamePad zum Einsatz. Mit ihm könnt ihr durch die Menüs navigieren, euer Team managen oder Taktiken für Offensive und Defensive planen, indem ihr ganz einfach einen Spieler anklickt und etwa eine Laufroute auf dem GamePad zeichnet.

FIFA 13 bringt seine Next-Gen-Engine mit auf Nintendos neue Konsole. Man verspricht "das beste FIFA-Spiel, das es jemals auf einer Nintendo-Konsole gab".

Auch hier ist natürlich das GamePad auf verschiedene Art und Weise im Einsatz, etwa im Koop-Modus. Ein Spieler übernimmt die Managementfunktion, während vier andere das Match bestreiten. Mit dem interaktiven Radar kann man dabei Spieler in der Offensive, Defensive oder bei Vorstößen kontrollieren, ebenso nehmt ihr via Touchscreen Änderungen an Taktiken und Formationen sowie Auswechslungen ohne Spielunterbrechung vor.

Im Modus "Manage Match" spielt ihr die Rolle des Managers und gebt von der Seitenlinie aus Anweisungen oder führt Halbzeitgespräche. Match- und Spieleranalysen stehen euch jederzeit zur Verfügung und helfen euch dabei, eure Entscheidungen zu treffen. Via Augmented Reality sollt ihr unterdessen bei Standardsituationen und Strafstößen genauer zielen können, durch das Schütteln des GamePads wird schließlich der Schuss ausgeführt.

Ein weiteres Thema war natürlich das zuletzt mehrfach angesprochene "Freemium". In diesem Jahr wird der Publisher etwa 40 free-to-play-Titel auf diversen Plattformen veröffentlichen.

Hinzu kommen weitere Titel für mobile Geräte, unter anderem FIFA 13 für iOS. Für die neue Version verspricht man neben einer besseren Grafik und zwei neuen Buttons - je einer für eine Defensiv- und Offensivaktion - auch erstmals einen Online-Multiplayer-Modus. Wer mag, kann sogar Wiederholungen direkt auf YouTube hochladen.

Von FireMonkeys (entstand aus Firemint und Iron Monkey) kommt unterdessen Real Racing 3, das man nochmal deutlich erweitert hat. Neben einer schicken Grafik bietet der neueste Teil erstmals echte Strecken wie Silverstone oder Indianapolis sowie Autos von Herstellern wie Porsche, Audi und Dodge. Das Fahrerfeld umfasst pro Rennen 22 Teilnehmer und erscheinen wird Real Racing im Oktober 2012.

Ab sofort erhältlich ist unterdessen Orc: Vengeance, ein neues Action-Rollenspiel von chillingo und Entwickler Big Cave. Das Ganze erinnert ein wenig an Diablo. Ihr kloppt euch jedenfalls durch diverse Monster, haut Bossgegner um und findet "tonnenweise Loot" - schicke Grafik inklusive.

PopCap lässt unterdessen die Zombies sprechen, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Mit PvZ presents Talking Zombatar bekommt ihr gewissermaßen ein eigenes Zombie-Haustier für iPhone, iPod und iPad - und das kostenlos. Ihr könnt eurem Zombie verschiedene Outfits verpassen, ihn etwa in ein Samurai- oder Astronauten-Kostüm stecken, mit ihm sprechen, woraufhin er euren Kommentar in Zombie-Sprache wiederholt, ihn tanzen lassen und so weiter. Machte einen witzigen Eindruck. Und hey, wer wollte nicht schon immer einen Zombie als Haustier?

Sims-3-Spieler können sich auf das neue Jahreszeiten-Add-On freuen, das im Herbst auf den Markt kommen wird. Wie der Name schon sagt, stehen die verschiedenen Jahreszeiten und entsprechende Feierlichkeiten im Vordergrund, etwa Halloween. Bei Schneefall verwandelt sich die Welt etwa in eine weiße Winterlandschaft. Außerdem können eure Sims neue Teile der Welt erkunden, im Ozean schwimmen, Fußball spielen oder auf der Halfpipe snowboarden.

Einen kurzen Blick warf man außerdem auf Need for Speed World beziehungsweise auf kommenden Content dafür. Wobei hier die Betonung wirklich auf "kurz" liegt. In den kommenden Monaten finden beispielsweise die Drag Races ihren Weg ins Spiel, außerdem wird man mehr Supercars integrieren, etwa den Porsche Carrera GT.

Für Battlefield 3 steht aktuell die Erweiterung Armored Kill im Vordergrund. Hier verriet man weitere Details zum neuen Spielmodus "Tank Superiority", in dem zwei Panzer-Teams gegeneinander antreten werden. Der DLC End Game wird unterdessen im März 2013 erscheinen und verspricht "gefährliche High-Speed-Action". Unter anderem bekommt ihr hier Motorräder in die Finger.

Bei Medal of Honor: Warfighter steht erneut eine Zusammenarbeit mit Linkin Park auf dem Programm. Linkin Parks Mike Shinoda steuert den Soundtrack zum Spiel bei, ebenso ist der Song Castle of Glass aus dem Album Living Things enthalten. Für das passende Video zum Song hat man mit Danger Close und Digital Domain zusammengearbeitet, daher soll der Clip aus Film- und Gameplay-Szenen aus Medal of Honor: Warfighter bestehen.

Zu guter Letzt ging es um Mass Effect 3. Hier hat man den Singleplayer-DLC Leviathan nun formell angekündigt. Dieser spielt während der Ereignisse des Spiels und ihr begebt euch auf die Suche nach einem Lebewesen, das offenbar einen Reaper zerstören kann. BioWare verspricht neue Welten, neue Areale auf der Citadel, neue Charaktere, mit der AT-12 Raider Shotgun und dem M-55 Argus Assault Rifle neue Waffen sowie weitere Hintergrundinfos über die Reaper. Erscheinen wird Mass Effect 3: Leviathan im Sommer für 800 Microsoft Punkte beziehungsweise 10 Dollar.

Bereits am kommenden Dienstag veröffentlicht man das Firefight Pack. Dieses erweitert den Singleplayer-Part von Mass Effect 3 um insgesamt sieben neue Waffen. Kostenpunkt: 160 Microsoft Punkte beziehungsweise 2 Dollar.

Die Wii-U-Version von Mass Effect 3 bringt unterdessen eine neue Steuerungsmethode unter Berücksichtigung des GamePads mit sich, außerdem enthält sie Bonus-DLCs wie den Extended Cut, eine interaktive Hintergrundgeschichte zu den bisherigen Ereignissen im Mass-Effect-Universum und natürlich den Multiplayer-Modus des Spiels.

Schon im Vorfeld des Summer Showcase hatte man Army of Two: The Devil's Cartel angekündigt. Zu gesehen gab es zumindest im Rahmen der Pressekonferenz aber nichts dazu.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading