EA verklagt Zynga

Zyngas The Ville sei eine 'unverkennbare Kopie' von EAs The Sims Social.

Electronic Arts hat Klage gegen Casual-Game-Entwickler Zynga eingereicht und wirft dem Unternehmen vor, dass The Ville eine Kopie von The Sims Social sei.

Die Klage wurde am 3. August vor dem United States District Court for the Northern District of California eingereicht. In der Klageschrift gibt man an, dass Zynga gegen das amerikanische Urheberrecht verstoße.

"The Ville war kein Versuch, auf Basis eines Spielkonzepts zu innovieren - es war ein absichtlicher Versuch, EAs kreative Arbeit zu kopieren", heißt es.

Auch Maxis' General Manager Lucy Bradshaw äußerte sich dazu: "Zyngas Designentscheidungen, Animationen, optische Arrangements sowie Charakterebewegungen und - aktionen wurden direkt aus The Sims Social übernommen. Das Kopieren war so umfassend, dass die beiden Spiele für einen Dritten weitestgehend nicht unterscheidbar sind."

Aktuell ist The Ville mit rund 40,3 Millionen Spielern der meistgespielte Facebook-Titel, The Sims Social kommt auf 16,5 Millionen.

"Hier geht es ums Prinzip", so Bradshaw weiter. "Maxis ist nicht das erste Studio, das Zynga beschuldigt, seine kreative Arbeit kopiert zu haben. Aber wir sind das Studio, das finanziellen und unternehmerischen Mittel hat, um sich dagegen zu wehren. Das Urheberrecht eines Entwicklers zu verletzen, ist keine akzeptable Vorgehensweise in der Spieleentwicklung. Indem wir uns gegen diese illegale Vorgehensweise zur Wehr setzen, hoffen wir, dass als Nebeneffekt auch die Rechte anderer kreativer Studios geschützt werden, die nicht die Mittel haben, um sich selbst zu verteidigen."

Bradshaw zufolge hatten auch schon mehrere Medienvertreter auf die Ähnlichkeiten hingewiesen. "Wir sind zuversichtlich, was unsere Position anbelangt und sind sicher, dass wir erfolgreich sein werden."

Einen Video-Vergleich hat man auf YouTube veröffentlicht - ihr seht ihn weiter unten.

Und Zyngas Kommentar dazu?

"Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die unterhaltsamsten, innovativsten, sozialsten und fesselndsten Spiele in jedem wichtigen Genre zu erschaffen, mit denen unsere Spieler Spaß haben", sagt Zyngas Reggie Davis gegenüber Gamasutra.

"The Ville ist das neueste Spiel in unserem 'Ville'-Franchise. Es baut auf jeder großen Innovation unserer vorhandenen Spiele auf, von YoVille über CityVille bis hin zu CastleVille, und führt eine Reihe neuer Social-Features und Spielmechaniken ein, die man bislang nicht in Social-Games gesehen hat."

"Es ist bedauernswert, dass EA der Ansicht ist, dies sei eine angemessene Antwort auf unser Spiel und zeigt ganz klar das fehlende Verständnis grundlegender Urheberrechtsprinzipien. Es ist auch ironisch, dass EA diese Klage kurz nach dem Start von SimCity Social einreicht, das eine unheimliche Ähnlichkeit zu Zyngas CityVille aufweist."

"Wie dem auch sei, wir werden unsere Rechte verteidigen und haben die Absicht, mit den Spielern zu gewinnen."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (17)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (17)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading