Gerücht: Multiplayer-Modi von BioShock Infinite gestrichen

Kooperative Spielmodi sollen existiert haben, waren aber scheinbar nicht gut genug.

Wie Kotaku berichtet, hat Irrational Games die Multiplayer-Modi in BioShock Infinite - die zuvor übrigens nie wirklich bestätigt wurden - gestrichen.

Demnach seien im Verlaufe der Entwicklung zwei Koop-Modi aus dem Spiel rausgeflogen. Einer davon sollte scheinbar ein wenig an Tower Defense erinnern. Spieler wären geschrumpft und hätten in einer "altertümlichen Arcade-Maschine" gegen Wellen spielzeugartiger Feinde gekämpft.

Der zweite Modus soll auf den Namen "Spec Ops" gehört haben und etwa dem aus Modern Warfare ähneln. Kurz gesagt: Spieler kämpfen gemeinsam gegen Feinde in Abschnitten, die durch die Kampagne inspiriert wurden.

Wirklich direkt hat Irrationals Ken Levine das Ganze nicht kommentiert: "Wie ich immer gesagt habe, experimentieren wir mit Dingen. Und nur wenn diese gut genug sind, stecken wir sie auch ins Spiel."

Zugleich kam er auch noch auf die Abgänge von Tim Gerritson, Director of Product Development, und Art Director Nate Wells zu sprechen.

"In einem Unternehmen mit 200 Leuten passiert so etwas. Es ist nicht schön, wenn Leute wie Nate uns verlassen, weil sie seit langer Zeit hier waren. Aber das waren nun schon 13 Jahre und ich denke, manchmal brauchen Leute einfach etwas Neues. Ich werde niemanden davon abhalten. Wir lieben Nate und ich glaube, wir alle bleiben Freunde. Nach 13 Jahren hat er seine Arbeit an BioShock Infinite mehr oder weniger beendet, wie ihr selbst feststellen könnt, wenn ihr das Spiel das nächste Mal seht... Ich denke, Nate macht mit etwas Anderem weiter."

Davon abgesehen arbeite er nach wie vor mit einem "fantastischen" Team an dem Projekt. Heute wurde zudem bekannt, dass Epics Executive Producer Rod Fergusson zu Irrational wechselt.

"Was das Team selbst betrifft, arbeiten der Lead Artist, der Art Director, der Creative Director, die Lead Effects Artists, der 'Senior Sound Guy', der Lead Programmer und der Lead AI Programmer von BioShock 1 alle an BioShock Infinite", so Levine. "Ich glaube nicht, dass es ein einziges wichtiges BioShock-Teammitglied gibt, dass nicht hier ist, was meiner Meinung nach fantastisch und ein Beweis für ihre Verbundenheit mit dem Studio ist. Und es gibt haufenweise tolle Leute, die nicht an BioShock 1 arbeiteten, nun aber an BioShock Infinite."

Erscheinen soll der jüngste Teil der Reihe am 26. Februar 2013 für PC, Xbox 360 und PlayStation 3.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading