Joe-Danger-Entwickler: Xbox LIVE und PSN "in dieser Form" werden "verschwinden"

Digitaler Vertrieb wird Indie-Entwicklern das Leben schwer machen.

Hello Games, die Entwickler von Joe Danger 2: The Movie, sehen die Zukunft von Indie-Studios auf dem Spielemarkt als große Herausforderung. Wie uns Gründer Sean Murray erzählte, werden mit der neuen Konsolengeneration Dienste wie Xbox LIVE und PSN "in dieser Form" verschwinden.

Murrays Meinung gründet sich auf den mehr und mehr digitalen Vertrieb der großen Hersteller, wodurch sich die Indies einem immer härteren Konkurrenzkampf ausgesetzt sähen.

"Ich glaube, in der Next-Gen werden PSN und Xbox LIVE verschwinden. Sie werden nicht mehr in der Form existieren wie jetzt und ich glaube es wird in der Next-Gen sehr schwierig für Indie-Entwickler", so der Guildforder im ausführlichen Gespräch auf der gamescom.

"Hier ist einer der großen Gründe dafür: Es ist unumgänglich, dass alle Spiele Downloads werden, nicht wahr? Es sieht einfach danach aus, dass dies passiert. Und wie jetzt schon auf Steam, wird es gleichzeitig zur Handelsversion die Download-Fassung geben", erklärt er. "Wenn dann jemand zu dem zukünftigen Äquivalent von XBLA geht, wird er dort Assassin's Creed 2 oder 4 finden …"

Aber würden die dann nicht immer noch 60 Euro kosten?

"Ja, aber werden sie das auch noch nach zwei oder drei Wochen? Werden sie das noch nach ein paar Monaten? Ich finde, genau wie man jetzt Gebrauchte hat, geht Assassin's Creed dann wie jetzt schon auf Steam stark im Preis nach unten, oder es gibt Bundles - alle Assassin's Creeds für 20 Dollar oder so etwas."

"Das ist natürlich alles nur geraten, aber ich bin davon überzeugt, dass Spiele, genau wie bei Steam, bei 60 starten und dann auf 30 oder 20 fallen, und dann müssen Spiele wie Joe Danger und Limbo damit konkurrieren", erklärt er. "Und ich glaube nicht, dass sie das können, aber ich glaube Indie-Spiele werden sich verändern. Sie müssen es, um hervorzustechen. Aber ich denke darüber auf sehr positive Weise."

Der Sprung in der Technik führe zudem auch zu erhöhter Erwartungshaltung bei den Käufern der neuen Geräte, die die Indies nicht zwangsläufig erfüllen können.

"Wenn ich mir eine Next-Gen-Konsole kaufe - wenn es so etwas gäbe [schmunzelt] - dann würde ich auch den nächsten Level in Sachen Spiele erwarten."

Joe Danger 2: The Movie erscheint in diesem Jahr.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel. test

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading