Zurück von den Toten: Interplay belebt die Black Isle Studios wieder

Doch wie viel ist der Name eines Studios ohne seine früheren Mitarbeiter wert?

Für hochgezogene Augenbrauen sorgt aktuell Interplay, denn das Unternehmen will die Black Isle Studios wiederbeleben.

Früher war das Team für Rollenspiele wie Fallout und Fallout 2, Planescape: Torment oder Icewind Dale bekannt, bevor das Studio im Jahr 2003 geschlossen wurde. Ein großer Teil der Mitarbeiter wechselte zu Obsidian Entertainment, das vom ehemaligen Kernteam der Black Isle Studios, unter anderem bestehend aus Feargus Urquhart und Chris Avellone, gegründet wurde.

Die beiden sind bei diesem Vorhaben nicht beteiligt, ähnlich äußerte sich auch Interplay-Mitgründer Brian Fargo dazu, der hierbei ebenfalls weitestgehend im Dunkeln tappt.

"Die Black Isle Studios kehren zum Game Publishing zurück und laden die fähigsten Leute dazu ein, sich ihrem Team anzuschließen, um neue und innovative AAA-RPGs auf Basis von Interplays von der Kritik gefeierten Marken zu entwickeln", heißt es in einem Statement von CEO Herve Caen.

"Es fühlt sich an, als würden alle wieder zusammenkommen und es bieten sich uns Möglichkeiten, die wir zuvor nicht hatten. Aufgrund unserer einzigartigen Position, den weiter wachsenden Online- und Mobile-Plattformen sowie dem neuerlichen Interesse an unseren bewährten Marken sehe ich ein unglaubliches Erfolgspotential für die Black Isle Studios."

Konkrete Informationen zu Teammitgliedern oder Projekten hat man bislang nicht veröffentlicht, das soll aber bald der Fall sein.

Zu den früheren Teammitgliedern der Black Isle Studios zählten unter anderem auch Tim Cain (Obsidian), Leonard Boyarsky (Blizzard), Jason D. Anderson (inXile), Chris Jones (Obsidian), Darren Monahan (Obsidian) und Chris Parker (Obsidian).

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading