Zu knifflig: Game Director Miyazaki zieht Easy-Modus für Dark Souls in Betracht

Der zu hohe Schwierigkeitsgrad schreckt vielleicht viele Spieler ab.

Dark Souls ist sicherlich eines der schwierigsten Spiele, die man derzeit bekommen kann. Game Director Hidetaka Miyazaki glaubt allerdings nicht, dass die schwierigsten Titel diejenigen sind, die den meisten Spielern den größten Spaß bringen.

"Ich persönlich mag es mehr, wenn man meine Spiele als zufriedenstellend anstatt als schwierig bezeichnet", so Miyazaki im Gespräch mit Metro. "Tatsache ist, dass ich den Spielern durch den Schwierigkeitsgrad ein Gefühl dafür geben will, etwas geleistet zu haben."

"Allerdings stimmt es auch, dass Dark Souls recht schwierig ist und viele Spieler davor zurückschrecken, es zu spielen. Das macht mich wirklich traurig und ich denke darüber nach, ob ich einen weiteren Schwierigkeitsgrad anbieten sollte, damit es jeder durchspielen kann und jeder Spieler die Message hinter unseren schwierigen Spielen versteht."

"Ich glaube allerdings nicht, dass Spieler einfache Titel besonders bevorzugen", sagt er. "Was sie wollen, sind interessante und lohnenswerte Spiele. Es ist also einfach nur natürlich, dass irgendwelche Hürden oder Stress, die man solch interessanten und lohnenswerten Elementen nicht zuschreibt, letzten Endes entfernt werden."

"Wenn die Zahl der einfachen Spiele heutzutage zunimmt, liegt das meiner Meinung nach daran, dass der Schwierigkeitsgrad nach Ansicht der Spieler nichts damit zu tun hat, ob ein Spiel interessant und lohnenswert ist."

Jüngst ist die PC-Version des Spiels erschienen. Mehr dazu erfahrt ihr in unserem Dark Souls Test.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (101)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (101)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading