DayZ: Erste Alpha-Version der Standalone-Fassung noch vor Jahresende

Soll günstig angeboten werden. Außerdem spricht Hall über die Konkurrenz.

Eine erste Alpha-Version der Standalone-Fassung von DayZ soll noch vor Jahresende erscheinen, vermutlich im Dezember.

"Es muss vor Jahresende erscheinen", sagte DayZ-Schöpfer Dean Hall auf der Eurogamer Expo. "Nicht nur, weil wir das versprochen haben, sondern um das zu erreichen, was wir tun wollen. Es muss so sein. Es gibt kein 'wir hoffen es', es muss so sein. Und es wird günstig sein. Wir waren uns einig, dass wir nicht haufenweise Exemplare verkaufen müssen, um das zu erreichen, was wir vorhaben. Je mehr Einheiten wir verkaufen, desto ambitionierter werden wir, weil das Projekt dann mehr Ressourcen zur Verfügung hat."

"Momentan machen wir eher vorsichtige und vernünftige Schritte. Aber das mag ich nicht wirklich. Mit DayZ als Mod war ich nicht vorsichtig und vernünftig. Unsere ersten Schritte müssen aber so aussehen. Und wenn wir das im Dezember schaffen, können wir im Januar und Februar damit anfangen, all die coolen Sachen zu machen, uns den ambitionierteren Features zuwenden."

Ein Grund für die Eile ist sicherlich auch die Konkurrenz. Das vor kurzem angekündigte The War Z ähnelt dem Titel etwa und eine Person aus dem Publikum fragte Hall, wie er darüber denkt.

"Offensichtlich fühlt man so einiges", sagt er. "Und einige unserer Gefühle sind nicht legitim. Ich fühle mich, als würde ich ständig Eiscreme essen. Was aber nicht bedeutet, dass ich das immer tun werde. Vielleicht ist es natürlich, dass man verärgert, neidisch oder ängstlich ist - solche Sachen eben. Über diese Dinge denke ich definitiv nach."

"Vielleicht machen sie ein besseres Spiel, ich weiß es nicht", so Hall weiter. "Vielleicht finde ich es nicht cool, was sie machen, aber was wären meine Optionen? Was könnte ich tun? Ich könnte mich hier hinstellen und jeden stark kritisieren, der das Spiel kopiert. Aber was würde ich damit tatsächlich erreichen, außer mich zum Deppen zu machen? Das führt nicht dazu, dass das Spiel besser wird."

"Sollte ich jeden verklagen, der jemals irgendetwas mit Zombie-Horror erwähnt - macht das das Spiel besser? Die gesamte Prämisse von DayZ und unserer Entwicklung ist, dass wir ein fantastisches Spiel machen. Und das wollen wir auch vermitteln. Wir werden es günstig anbieten und viele werden es spielen. Wenn wir hier Kompromisse eingehen, vermasseln wir es."

"Ich denke, was ich damit sagen will, ist, dass das, was ich fühle, nicht wichtig ist. Vielleicht ist es das, was eine Führungskraft ausmacht: Zu sagen, dass meine Gefühle hier nicht wichtig sind. Sie sind oftmals egoistisch. Es gibt viele andere, wirklich interessante und coole Projekte wie The Dead Linger. Was glaubst du, wie sie sich fühlen? Vermutlich fühlen sie sich auch ein wenig beschissen. Ich muss das Ganze realistisch betrachten und es liegt in meiner Verantwortung, ein gutes Spiel zu machen. So ist nun mal das Leben."

Der Kampf gegen Hacker hat dabei höchste Priorität bei der Entwicklung, ebenso natürlich die Optimierung der Performance und das Eliminieren von Bugs. Selbst Leute bei Valve, CCP und auch Notch wollen ein wenig Hilfe mit dem Code der Standalone-Version leisten, bevor sie veröffentlicht wird.

Ein kleiner Rückschlag war die Festnahme von zwei Bohemia-Interactive-Mitarbeitern in Griechenland, die an ChernarusPlus für die Standalone-Version arbeiteten. Und ebenso sind sie Freunde von Hall: "Ich will sie einfach nur wieder zuhause sehen", sagt er. "Was auch immer ich dafür tun kann, ist wichtig."

Weiterhin geplant sind Krankheiten, die sich über Fäkalien und Erbrochenes verbreiten, die Nutzung von alltäglichen Gegenständen als Waffen und die Erstellung von Schienen, um gebrochene Knochen zu versorgen. Fahrzeuge seien eine eher langfristige Aufgabe.

Mehr zu DayZ erfahrt ihr im nachfolgenden Video.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Nintendos Kundenservice hängt sich für 95-jährige Großmutter mächtig rein

... auch wenn man keine Ersatzteile für einen alten GameBoy fand.

FIFA 20: Talente im Mittelfeld (LM, ZDM, ZM, ZOM, RM)

Die 30 besten jungen Spieler für jede Position auf dem Mittelfeld.

Wegen Coronavirus: Kojima Productions, EA und Oculus sagen GDC-Teilnahme ab

Facebook hat "Bedenken über Gesundheit und Sicherheit" seiner Angestellten.

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading