Assassin's Creed: Ubisoft arbeitet beim Film mit New Regency zusammen

Will möglichst schnelle Umsetzung des Films und behält die kreative Kontrolle.

Für die geplante Verfilmung von Assassin's Creed ist Ubisoft eine Partnerschaft mit der Produktionsfirma New Regency eingegangen.

Nach Angaben des Publishers wird Ubisoft Motion Pictures eng mit New Regency zusammenarbeiten, die Arbeiten am Drehbuch sollen "unmittelbar aufgenommen" werden, damit man das Projekt "schnellstmöglich umsetzen" könne.

Des Weiteren behält man dabei "stets die Kontrolle über die Kernelemente der künstlerischen Gestaltung" des Films. Finanzielle Einzelheiten der Vereinbarung wurden nicht bekannt gegeben.

"Ubisoft hat sich für New Regency als Partner entschieden, weil es ein talent- und filmorientiertes Unternehmen ist, das die gleiche unabhängige und kreative Einstellung vertritt wie wir bei Ubisoft Motion Pictures", sagt Jean-Julien Baronnet, Chief Executive Officer bei Ubisoft Motion Pictures.

"Die bewährte Produktions- und Vertriebserfahrung von New Regency, gepaart mit unserer Kreativität und unserer finanziellen Unabhängigkeit sorgen dafür, dass der Assassin's-Creed-Film eine qualitativ hochwertige Produktion wird, welche die Geschichte von Assassin's Creed respektiert und den Fans der Videospiel-Serie gibt, was sie verlangen."

"Wir wollten alles tun, was in unserer Macht steht, um die Rechte an Assassin's Creed zu bekommen - einer Marke, die Ubisoft in den letzten Jahren mit größter Sorgfalt und Qualität gepflegt hat", sagt Brad Weston, Präsident und Chief Executive Officer bei New Regency. "Nachdem wir gerade erst die Arbeit mit Michael an Steve McQueen's 12 Years A Slave (mit Plan B) vollendet hatten, machte das die Partnerschaft natürlich noch unwiderstehlicher."

Bereits bekannt ist, dass Michael Fassbender die Hauptrolle im Assassin's-Creed-Film übernimmt.

Aktuell arbeitet Ubisoft Motion Pictures übrigens auch in Zusammenarbeit mit France Television und Nickelodeon an einer Rabbids-TV-Serie mit 78 je sieben Minuten langen CGI-Folgen. Ebenso sind zwei weitere Projekte in Spielfilmlänge in Planung, basierend auf Splinter Cell und Ghost Recon.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading