Nintendo sieht 'gewaltiges Potential' in DLCs

Positive Reaktionen auf DLCs für New Super Mario Bros. 2, man will es aber nicht überall erzwingen.

Nintendo sieht nach Angaben von Präsident Satoru Iwata "gewaltiges Potential" in Download-Inhalten. Allerdings will man es auch nicht bei jedem Spiel erzwingen.

"Wir würden den Kunden gerne nur dann mit Add-Ons oder Download-Inhalten versorgen, wenn sie bereit sind, gerne etwas im Gegenzug für kreative Arbeit zu bezahlen", so Iwata gegenüber Investoren (via CVG).

"Einige würden beispielsweise sagen, dass es unglaublich profitabel wäre, kostenpflichtige Add-Ons für Animal Crossing: New Leafs zu veröffentlichen. Aber wir waren besorgt darüber, dass ein Spiel, in dem ihr euch durch die Macht des Geldes mehr amüsiert, nicht angemessen wäre. Nach intensiver Diskussion mit unserem Entwicklerteam entschieden wir uns dafür, das auszulassen."

"Andererseits veröffentlichen wir neue Kurse für New Super Mario Bros. 2 als Downloads und bekommen dafür sehr gutes Feedback von denjenigen, die es tatsächlich gekauft und gespielt haben", so Iwata weiter.

"Wir sehen ein gewaltiges Potential in dieser Form von zusätzlichem Content. Kurz gesagt: Wir möchten die Art von Add-Ons finden, die die Kunden in jedem Spiel als angenehm betrachten. Im Grunde möchten wir zusätzliche Inhalte machen, durch die wir langfristige Beziehungen zu unseren Kunden aufbauen."

New Super Mario Bros. 2 - Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (16)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (16)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading