Diablo 3 zehn Mio. Mal verkauft, Add-On geplant und Heart of the Swarm kommt 2013

Activision Blizzard macht im dritten Quartal mehr Umsatz als prognostiziert.

Activision Blizzards Diablo 3 hat sich bis zum 30. September weltweit über 10 Millionen Mal verkauft und war damit das bestverkaufte PC-Spiel in den USA und Europa.

Zugleich plant man eine Erweiterung für das Action-Rollenspiel, wie Blizzard-Chef Mike Morhaime während einer Telefonkonferenz mit Investoren verriet.

„Wir haben einen Plan“, sagt er. „Wir planen eine Erweiterung für Diablo. Über einen Zeitraum kann ich nicht sprechen. Das Wichtigste für uns ist immer die Qualität der Erweiterung und das Gameplay, daher wird das ein großer Faktor sein, der beim Zeitplan eine Rolle spielt.“

Mit Diablo 3, Skylanders: Spyro's Adventure und World of WarCraft: Mists of Pandaria habe man jedenfalls drei der vier meistverkauften Spiele in Nordamerika und Europa in diesem Jahr verzeichnen können. Die Action-Figuren für Skylanders verkauften sich in den ersten neun Monaten des Jahres 2012 besser als alle anderen Action-Figuren-Reihen. Von Mists of Pandaria wanderten in der ersten Woche 2,7 Millionen Exemplare über die Ladentheken.

Auf StarCraft 2: Heart of the Swarm muss man unterdessen noch etwas warten. Aktuell befindet es sich zwar in der Beta, erscheinen soll es aber erst in der ersten Jahreshälfte 2013.

Am MOBA-Titel Blizzard All-Stars wird ebenfalls noch gearbeitet, obwohl es hier wenig Neuigkeiten gibt.

„Blizzard All-Stars befindet sich in Entwicklung und wir machen einige großartige Fortschritte“, so Morhaime. „Interne Tests laufen derzeit. Wir machen viele Experimente mit dem Gameplay und ich kann heute nicht wirklich etwas Konkretes ankündigen außer der Tatsache, dass wir begeistert von dem Spiel sind.“

Insgesamt verzeichnete man im dritten Quartal des Geschäftsjahres einen Umsatz von 841 Millionen Dollar (2011: 754 Millionen) und lag damit deutlich über den prognostizierten 740 Millionen.

Mit Skylanders Giants und Call of Duty: Black Ops 2 dürfte auch das aktuelle Quartal zu einem großen Erfolg für den Publisher werden.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (8)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

Pokémon Go: Evoli entwickeln - mit Namen zur 4. Generation

Die 4. Generation, auch mit Psiana, Nachtara, Blitza, Aquana oder Flamara

FeatureThe Elder Scrolls Online: Elsweyr - Endlich Drachen

Das neue TESO-Kapitel führt erstmals in die Heimat der Khajiit und lässt euch einen Nekromanten spielen.

Red Dead Online: Tipps und Tricks

Die wichtigsten Unterschiede und Neuerungen des Mehrspielermodus' von RDR2.

Kommentare (8)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading