Square Enix verzichtet auf Online Pass für Hitman: Absolution

Der Contracts-Modus steht somit allen Käufern des Spiels zur Verfügung.

Square Enix wollte Hitman: Absolution eigentlich mit einem Online Pass ausstatten, hat sich von dieser Idee allerdings wieder verabschiedet.

Davon betroffen gewesen wäre der Contracts-Modus, in dem Spieler eigene Herausforderungen erstellen können. Dieser ist somit nun allen Käufern zugänglich, egal ob sie das Spiel neu oder gebraucht kaufen.

„Eigentlich hatten wir geplant, diesen Modus über einen Code in der Verpackung des Spiels zugänglich zu machen, aber wir wollten es wirklich jedem zur Verfügung stellen, der das Spiel spielt - wir wollen also einen neuen Ansatz verfolgen“, heißt es.

Nichtsdestotrotz findet man in Europa nach wie vor einen „Contracts Pass“ in der Verpackung, den man nun aber im Grunde ignorieren könne.

„Wenn ihr in Nordamerika lebt, taucht der Modus automatisch im Spielmenü auf. Lebt ihr woanders, könnt ihr den Code in der Box einlösen oder einfach die „Contracts Pass kaufen“-Option nutzen. Geht dann von dort aus zum Store und er ist frei zugänglich.“

Hitman: Absolution - Launch-Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (20)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (20)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading