Bereits in der Pressemitteilung zur Veröffentlichung von Skyrim: Dragonborn in dieser Woche sprach Bethesda davon, dass der DLC Anfang nächsten Jahres auch für PC und PS3 erscheinen soll.

Nun kann man als PS3-Spieler angesichts der Tatsache, dass es der bisherige DLC nicht auf Sonys Konsole geschafft hat, durchaus skeptisch sein, was das betrifft.

Dennoch hat der Publisher in einem Blogeintrag extra nochmal betont, dass man seine Aufmerksamkeit hinsichtlich der PS3 nun erst einmal auf Dragonborn richtet.

„Wie ihr in unserem Blogeintrag vom Montag gelesen habt, arbeiten wir hart daran, diesen Content Anfang des nächsten Jahres auf PS3 und PC anzubieten. Insbesondere auf der PS3 haben wir unsere Aufmerksamkeit auf Dragonborn gerichtet, da wir dachten, dass dies der beste Content ist, um zuerst veröffentlicht zu werden. Und wir wollten die Leute nicht noch länger warten lassen“, heißt es.

„Sobald er für alle bereit ist, werden wir mit unserer vorherigen Arbeit an Hearthfire und Dawnguard für die PS3 fortfahren. Jeder davon braucht eine Menge Zeit und Aufmerksamkeit, damit er unter allen Umständen und mit allen möglichen DLC-Kombinationen gut funktioniert. Sobald wir mehr über einen Veröffentlichungszeitraum und Preis wissen, lassen wir es euch wissen.“

„Außerdem haben wir nächstes Jahr für alle weitere Sachen geplant. Wir tun alles, um etwas von der Unterstützung zurückgeben, die wir von euch bekommen, ob das nun das Creation Kit ist, der Steam Workshop, Updates oder DLC. Danke für eure fortwährende Unterstützung und dafür, dass ihr eure Abenteuer mit uns teilt!“

Unsere Meinung zum jüngsten DLC lest ihr unterdessen im Skyrim: Dragonborn Test.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.