Guild Wars 2: Prolog zu 'Flamme und Frost' ab dem 28. Januar verfügbar

Erstes Update des Jahres 2013 für das MMO erscheint in der kommenden Woche.

In der letzten Woche hatte ArenaNet bereits einen sehr umfangreichen Blick auf die Zukunft von Guild Wars 2 geworfen, das erste Update dieses Jahres erscheint nun in der kommenden Woche.

Zugleich startet damit am 28. Januar auch der Prolog zu „Flamme und Frost", einem mehrteiligen Event, das laut den Entwicklern in den kommenden Monaten zu „großen Veränderungen" im Spiel führen wird.

Unter anderem bekommt ihr mit dem Update also eine neue Storyline, aber ebenso auch neue Erfolgs-Lorbeeren als Belohnung für das Erledigen täglicher und monatlicher Errungenschaften. Diese Lorbeeren tauscht ihr dann wiederum gegen neue Rüstungsgenstände oder Infusionen ein.

Weiterhin mit von der Partie ist das „Spiel als Gast"-Feature. Damit habt ihr die Möglichkeit, mit Freunden in anderen Welten aus der eigenen Region zu spielen, ohne selbst eure Heimatwelt wechseln zu müssen. Das Feature ist kostenlos, für den dauerhaften Transfer auf eine neue Heimatwelt ist ab dem 28. Januar allerdings eine Edelsteingebühr fällig.

Im Rahmen der „Woche des Tempels des stillen Sturms" werden zwischen dem 28. Januar und 4. Februar die üblichen bezahlten Turniere mit acht Teams und drei Runden auf der neuen Karte „Tempel des stillen Sturms „ durch Turniere mit zwei Teams und einer Runde ersetzt. Nach dem Abschluss dieses Events wird die Map dann in die normale Kartenrotation für kostenlose und bezahlte Turniere aufgenommen.

Zu guter Letzt gibt es natürlich auch noch diverse Verbesserungen und Optimierungen am Spiel und auch neue Gegenstände im Edelsteinshop, zum Beispiel Quaggan-Rucksäcke, Hexenbesen oder die umgestalteten spaßigen Schachteln.

Weitere Infos zum Update bekommt ihr auf der Webseite.

1

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading