Dead Space 3: Visceral will nicht, dass die PC-Version viel besser aussieht

Jeder soll das gleiche Spielerlebnis haben, egal auf welcher Plattform.

Vor kurzem hatte Visceral Games bereits bestätigt, dass die PC-Version von Dead Space 3 keine großartigen Veränderungen gegenüber den Konsolen-Fassungen mit sich bringen wird.

Nach Angaben von Executive Producer Steve Papoutsis will man so dafür sorgen, dass alle Spieler das gleiche Spielerlebnis haben - unabhängig von der gewählten Plattform.

„Wir entwickeln unsere Spiele ständig weiter, während wir an ihnen arbeiten, aber wir betrachten den PC sicher nicht als etwas, das sich nun deutlich abheben wird", sagt er gegenüber Shacknews. „Wir wollen keine Unterschiede im Spielerlebnis schaffen, das die Spieler haben. Wir wollen sicherstellen, dass jeder das gleiche Erlebnis hat."

„In unserem Studio haben wir immer Konsolen-Spiele entwickelt. Das Wichtigste, was wir sicherstellen wollen, ist, dass die Qualität des Spielerlebnisses auf allen Plattformen gleich ist, damit niemand sagen kann, es sei auf seinem System besser."

Natürlich mag Dead Space 3 letzten Endes vielleicht etwas besser aussehen und wird aufgrund der stärkeren Maschinen auch eine bessere Performance haben, aber es wird nicht vollständig optimiert wie andere Spiele.

„Durch die Tatsache, dass wir es euch erlauben, Dead Space 3 mit Maus und Keyboard zu spielen, fühlt sich das Spiel gleich komplett anders an."

Man hat auch weiterhin mit behinderten Mitgliedern der Dead-Space-Community gearbeitet und dafür gesorgt, dass man Eingabemethoden oder Tastenbelegungen hat, die auch für sie geeignet sind.

Alles in allem kann Papoutsis die Kritik nicht gänzlich nachvollziehen: „Ehrlich gesagt scheinen wir für die Anstrengungen, die wir hier reinstecken, ein wenig in Verruf zu geraten. Wir wollen, dass es auf allen Systemen großartig ist. Das ist unser Ansatz."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (19)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

PlayStation-Spieler sind lieber solo unterwegs

Offline spielen liegt laut Untersuchungen im Trend.

Kingdom Hearts: Melody of Memory Test (Video-Review) - Eine bunte Party

Teure Erinnerungen aber bezaubernde Musik und gute Gesellschaft.

Pokémon: Kadabra-Spielkarten kehren nach 20 Jahren endlich zurück

Uri Geller erlaubt Nintendo wieder die Produktion.

Kommentare (19)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading