Dirty Bomb: Closed Alpha gestartet

Mitglieder des Founder's Club bekommen ihre Keys, außerdem gibt es ein neues Video.

Splash Damages neuer Multiplayer-Shooter Dirty Bomb startet heute in die Closed Alpha.

Mitglieder des Founder's Club erhalten heute ihre Keys für die Testphase des ersten von Splash Damage selbst finanzierten und vertriebenen Titels. Ein Mitglied des Founder's Club kann man auf der offiziellen Webseite werden.

Anlässlich des Starts der Closed Alpha hat man zudem ein neues Video veröffentlicht, das ihr weiter unten sehen könnt. Darin geht es um das Echo-System, das von Splash Damages Schwesterfirma Fireteam entwickelt wurde.

Geleitet wird dieses Projekt übrigens von Dave Johnston, dem Designer der populären Counter-Strike-Karte de_dust.

Echo ist ein Cloud-basiertes System und soll Splash Damage ständig mit verschiedenen Daten aus jeder Spielsession weltweit versorgen. Diese werden dann wiederum den Entwicklern dabei helfen, Änderungen und Verbesserungen am Balancing, den Karten, Klassen, Skills, Waffen und der Technik vorzunehmen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading