11. Verkehrswesen, das beweist: der Weg darf nicht das Ziel sein

Wenn ihr wüsstet, was sich alles simulieren lässt ... (2019er Update!)

Schwebebahn Simulator

Alternativ-Titel: "Sky-Floaters"

Ihr wart in Wuppertal. Ihr wart noch klein und leicht zu beeindrucken und wie jeder in eurem Alter von der Schwebebahn tief beeindruckt. So mit sechs ließ das bei den meisten nach, aber ihr habt es noch nicht so ganz überwunden. Ist ja auch schick und irgendwie schon fast Steampunk. Und nach ein, zwei Touren ganz schön normal. Aber nicht für euch und außerdem ist es ein Wort, an das man "Simulator" hängen kann.

schwebe_1
Tragt die Zombie-Kalypse über Wuppertal in die Welt.

Simuliert wird wie im echten Leben. Nur ohne Bezug auf Zeit oder Notwendigkeit. Ihr fahrt einfach los und kommt nach einem Weilchen an. Da man das Tempo nicht so genau erkennt oder ablesen kann, gibt es gelegentlich eine Warnung, dass ihr zu schnell seid, womit schon mehr passiert als im normalen Arbeitsalltag des Schwebebahnfahrers.

Angeblich gibt es irgendwo noch randalierende Passagiere, aber die wurden wahrscheinlich von den Zombies im Fahrgastabteil übernommen. Die sehen zwar nicht wie Menschen aus und verhalten sich auch nicht so, aber vielleicht ist man ja so in Wuppertal. Wahrscheinlich nicht. Und so herrscht auch Tristesse, selbst wenn man einzelne Häuser wiedererkennen kann, wenn man mal in Wuppertal Schwebebahn fuhr. Immerhin etwas. Aber wer das länger als eine halbe Stunde spielt, sollte sich eine Karte nach Wuppertal kaufen. Das ist zwar auch langweilig, aber im Vergleich zum Schwebebahn Simulator ein Abenteuerurlaub. Selbst wenn nichts passiert.

schwebe_2
In Echt ist das bestimmt eine hübsche Gegend.

Bereit für das reale Leben?

Ja, wahrscheinlich schon. Angeblich ist die Fahrerkabine realistisch dargestellt, viele Knöpfe gibt es nicht und im richtigen Leben sieht man sogar den Tacho. Sollte Schwebebahnfahrer der Traumjob schlechthin für euch sein, dann ist das hier in all seiner Tristesse kein schlechter Ausgangspunkt. Ist ja nicht so, dass ihr falsch abbiegen könntet.

schwebe_3
Es gibt mehr, aber brauchen tut man nur den Hebel in der Mitte.

City Bus Simulator 2010 und Regionalbus Usedom

Alternativ-Titel: "Welcome to: THE ISLAND!"

Und wieder mal: Es wird sehr spezifisch. Einfach nur Busfahrer sein, das kann jeder. Aber den Regionalbus auf Usedom lenken, dafür braucht es einer besonderen Gabe. Es ist eine Berufung, Inselbusfahrer zu sein. Und nun könnt ihr dieser virtuell folgen. Ok, Spaß beiseite was zur Hölle? Regionalbus Usedom? Ist das nicht ein wenig zu provinziell? Na schön, muss jeder selber wissen.

usedom_1
Ja, das ist der Bus, der in dem Usedom-Urlaub gefühlt IMMER vor euch fuhr und den Weg versperrte..

Technisch sieht es ja gar nicht so übel aus. Relativ zumindest. Ein bisschen steril halt, wie so ziemlich alle etwas entwickelteren Simulatoren dieser Art. Aber spielerisch sollte euch bewusst sein, dass das nicht das Cannonball-Rennen mit Bussen auf Usedom ist. Bleibt brav in der Spur - dank räudiger Steuerung die größte Herausforderung - lasst euch von den einmütigen Randbegrenzungen nicht einschläfern und verpasst dann nicht, auch mal an einer Haltestelle zu halten, um die Zombies, die hinten in eurem Bus vegetieren, weiter auf der Insel zu verbreiten.

usedom_2
Das Uncanny-Valley war nie tiefer.

Bereit für das reale Leben?

Also, falls ihr Bus-Fahrer seid und euch Usedom als nächster Arbeitsplatz bevorsteht, dann könnt ihr euch damit ja schon mal ein wenig orientieren. Keine Sorge, die echte Insel ist weit hübscher, als man es hier im Polygon-Matsch erkennen kann. Aber Busfahren werdet ihr hier sicher nicht lernen.

usedom_3
Zumindest die Benzinpreise sind recht realistsch.

Kehrmaschinen-Simulator 2011

Alternativ-Titel: "Cleaners - Die Aufräumer kommen"

Einer muss ja sauber machen. Jetzt nicht die großen ABC-Katastrophen oder die abgefackelte Werkshalle, sondern alles, was sich so am Straßenrand sammelt. Blätter, Kippen-Reste, Kondome, Wodkaflaschen und alles, was sich sonst nach einer harten Nacht in der Stadt im Rinnstein ansammelt. Das hier ist nicht der Action-Call zur Katastrophe, das hier ist Sisyphos, der einen Stein aus Dreck immer wieder die Straßen auf- und abschiebt.

kehr_1
Das klassische Bild: Einsam rollt der Held dem Sonnenuntergang entgegen.

Falls ihr euch fragt, wer so etwas spielen will ... ganz einfach: Jeder, dessen Auto mal von so einem Gefährt angeschrammt wurde. Dieser kleine Akt virtueller Rache verzeiht dann auch die abgründige Optik, die Baustein-die-Straße-lang-geschoben-Steuerung und all die Sünden die das eingeschränkte Gameplay so zu bieten hat. Damit arrangiert man sich halt und dreht stoisch seine Runden. Und wenn der Zorn zu groß wird, wenn es einfach raus muss, wenn man sich über all die Leute, die gestern die geile Party feierten und deren Dreck ihr heute zusammenkehrt, zu sehr ärgert, dann wird halt ein Auto angeschrammt.

kehr_2
Nicht gerade Jaguar, aber man sitzt schön hoch.

Bereit für das reale Leben?

Habt ihr einen Führerschein und keine Rachegelüste gegen andere Autos? Ihr seid jetzt schon bereit, ihr braucht keine Simulation. Aber schaden tut sie wahrscheinlich auch nicht. Vielleicht.

kehr_3
Verschmutzte Fahrbahn? Nicht mehr lange!

World of Subway: Berliner U7

Alternativ-Titel: "Metro 2013" aber eigentlich ist "World of Subway" schon ziemlich perfekt.

Unter der Erde, muss die Freiheit wohl grenzenlos sein ... Das mystische, verschlungene Netz unter jeder Großstadt dieser Welt hat seinen eigenen Reiz, eine eigene, düstere Welt, in der es Dinge geben könnte ... die meistens nur ein paar Ratten auf Futtersuche sind. Die meiste Zeit ist der U-Bahn-Betrieb recht routiniert und wohl geregelt. Ideal also für einen guten Simulator.

u7_1
Bleeben se mal janz weit zurüch von der Kante, Madmosellchen!

Ehrlich gesagt ist das Dasein als Passagier in der U7 viel spannender als die Strecke selbst zu fahren. Es geht einmal quer unter dem ehemaligen West-Berlin hindurch und von "spießig" über "hip" bis "Problembezirk" ist alles dabei und so ähnlich spannend kann die Fahrt sein. Die Simulation der Fahrerkabine dagegen ist zwar technisch ok, die Bahnhöfe werden sogar halbwegs korrekt dargestellt, aber erwartet bloß keine Speed-Action. Tempo halten, rechtzeitig bremsen, weiterfahren. Wenn das euer Ding ist, könnte es euch schlimmer treffen als World of Subways. Das soll aber nicht heißen, dass das Ding nach normalen Maßstäben Spaß machen würde.

u7_2
Tunnelblick den ganzen Tag.

Bereit für das reale Leben?

Gefühlt ja, wahrscheinlich aber eher nicht. In richtigen Leben ist das bestimmt eine gründliche Ausbildung wert, aber es wird im Spiel nicht wirklich ersichtlich, warum. Also haltet euch lieber davon fern, einen Zug zu kapern. Und nicht nur, weil ihr nicht damit umgehen könntet.

u7_3
Ja. Ist dunkel da unten. Sehr realistisch.

Weiter mit der nächsten Seite: Computerliebe - oder "Sex, der nicht sellt"

Inhaltsverzeichnis

1. Simulierte Kampfeslust und kampfeslustige Simulanten
Ob mit VR oder ohne, diese Schlachtfelder sind sicher das Authenischste vom Authentischen.

2. Aufbau, Abbruch und Ausbruch
Ein Jurassic Park mit nur manchmal bösen Dinos, ein Gefängnis zum Mitmachen und Kampf den Messis!

3. Gaga geht immer
Lieber Brot als tot, Klettern für Aliens und was Ziegen ganz sicher machen, wenn ihr mal nicht hinschaut.

4. Traumberufe und Berufsträume
Space, Spaaace, SPAAAACE!, Bodo mit dem Bagger und Trockenübungen für verhinderte Pilotenanwärter.

5. Jobs, die die wenigsten kennen - oder wollen
Was für Schleimer, Schleimbeseitiger und Leute, denen "Feuermann" nicht selbstlos genug war.

6. Hobbys und was manche dafür halten
Virtuell Dinge tun, die schon in der Realität keinen Spaß machen? Ihr werdet euch wundern!

7. Zwei gute Gründe für Politikverdrossenheit
Die wichtige Erinnerung daran, dass Politik ohne Unterhaltungswerte am besten dran ist.

8. Der Alltag anderer Leute
Arbeit ist das halbe Leben? Wenn ihr wollt, kann es auch noch die andere Hälfte sein!

9. Warum auch Medizin studieren?!
... wenn die OP am offenen Herzen nur einen Klick weit entfernt ist?

10. Stadtflucht, Urlaub und Eskapismus
Euer zweites Leben und zwei Mal der Beweis, das Spiele vieles können, aber das hier nicht.

11. Verkehrswesen, das beweist: der Weg darf nicht das Ziel sein
Wer in den Tunneln der Berliner U-Bahn nach Spaß und Zerstreuung sucht, dem ist nicht mehr zu helfen.

12. Computerliebe - oder "Sex, der nicht sellt"
Erotik, oder was ein Rudel Spieleentwickler dafür hielt.

13. Die Macht der Fantasie ... muss nicht immer was Gesundes sein
Liebe Vögel und Vogelliebe und andere, unbekannte Flugobjekte.

Anzeige

Weitere Inhalte

Weitere Themen

EmpfehlenswertTeam Sonic Racing - Test: Kartfahren ist Krieg!

Und Krieg ist bekanntlich ein Mannschaftssport.

Seht erste Bewegtbilder aus Mario Kart Tour

Nintendos neues Smartphone-Spiel und die Frage nach Mikrotransaktionen.

HerausragendDirt Rally 2: Test - Die Evolution der Perfektion

Der alte König lebt noch und es lebe der neue König

FeatureHorizon Chase Turbo Switch - Racing im Früher, das nie war

Als wäre der Traum vom besseren Gestern wahr geworden.

FeatureF1 2019 - Titanen der Rennstrecke

Aber nur in der Legends Edition

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading