Es ist 'sehr wahrscheinlich', dass Relic an einem weiteren Dawn of War arbeiten wird

Relics Game Director Quinn Duffy spricht über eine Rückkehr zur Reihe.

Nach Angaben von Relics Game Director Quinn Duffy ist es „sehr wahrscheinlich", dass das Entwicklerstudio mit Games Workshop an einem weiteren Warhammer 40K: Dawn of War arbeiten wird.

Wie die Situation nach der Übernahme von Relic durch SEGA aussieht, ist aber noch immer unklar. Ob die Warhammer-40K-Lizenz Teil des Deals war, ist nicht bekannt. Games Workshop hatte zuletzt bekannt gegeben, dass sich ein rundenbasiertes Space-Hulk-Spiel in Arbeit befindet und man mit Slitherine an einem Warhammer-40K-Strategiespiel arbeitet.

„Es gab bestimmte Dinge, die anfänglich mit dem Verkauf von Relic verbunden war, etwa Company of Heroes. Aber nicht alle IPs von Relic waren ein Bestandteil dieses anfänglichen Pakets", so Duffy gegenüber Eurogamer.

„Da Dawn of War eine Lizenz ist und Games Workshop gehört, haben sie die Möglichkeit, mit jedem nach Belieben daran zu arbeiten. Ich würde hoffen, dass wir das wieder sind. Wir hatten eine gute Partnerschaft mit Games Workshop. Und SEGA baut gerade eine mit der Fantasy-Lizenz für Creative Assembly auf."

„Es ist sehr wahrscheinlich, dass wir alle für Dawn of War wieder zusammenarbeiten", sagt er.

Schon früher hatte der ehemalige THQ-Core-Game-Chef Danny Bilson mit Eurogamer offen über Dawn of War 3 gesprochen, das sogar einmal zwischen August 2012 und Februar 2013 erscheinen sollte. Bilson sprach damals über eine umfangreichere strategische Komponente mit mehr globalen Kämpfen und kleinen taktischen Elementen.

Wie weit die Arbeiten daran fortgeschritten waren, konnte Duffy nicht sagen. Er deutete aber an, dass Relic seine Technologie verbessern will, bevor man daran arbeitet.

„Wenn wir uns solche Sachen anschauen - besonders wenn um eine frühe Entwicklungsphase künftiger Titel geht -, erweist sich einiges im Hinblick auf die Lernerfahrung als nützlich. Im Hinblick auf die Technolgie trifft das aber manchmal einfach nicht zu."

„Wir haben in der Vergangenheit mit einigen Dingen experimentiert, von denen wir gelernt haben. Aber manchmal ist es einfacher, direkt wieder von vorne zu beginnen. Als wir mit Company of Heroes anfingen, wollten wir unsere Technik deutlich verbessern. Und im Hinblick auf die Zukunft muss Relic das wieder tun. Wir müssen unsere Next-Generation-Engine für die kommenden Jahre fit machen. Was auch immer passiert, genau das muss dabei berücksichtigt werden."

Ob Relic derzeit an Dawn of War 3 arbeitet? „Das werde ich nicht sagen...", sagte er mit einem Lächeln.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (15)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (15)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading