2K: The Bureau: XCOM Declassified ist 'eine Weiterentwicklung'

Man hat mit der Entwicklung nicht wieder von vorne begonnen, versichern die Entwickler.

Update (29.04.2013): Seit 2K im Jahr 2010 den XCOM-Shooter ankündigte, hat sich einiges verändert.

Nachdem man nun das Spiel in der letzten Woche unter dem Namen The Bureau: XCOM Declassified erneut vorstellte, versichert Entwickler 2K Marin, dass es sich hierbei um eine „Weiterentwicklung“ des ursprünglichen Konzepts handelt und man nicht wieder bei Null angefangen habe.

„Das Spiel fingt nicht immer und immer wieder von vorne an“, erklärt 2K Marins Alyssa Finley gegenüber Shacknews. „Wenn ihr euch das 2010 von uns präsentierte Spiel anschaut, seht ihr einige der gleichen Feinde und Teammitglieder. Es ist wirklich eine Evolution.“

„2011 hatten wir bereits den Battle-Focus-Modus eingeführt. Damals nannten wird ihn nur Tag-Modus. Es war ein kompletter Third-Person-Modus, in dem die Kamera etwas rauszoomt. Man würde die Zeit stoppen, sich die Umgebung anschauen, Teammitglieder und Feinde. Und dann plant man und führt es aus. Seitdem haben wir die Idee ständig weiterentwickelt.“

„Sowohl Enemy Unknown als auch unser Spiel existieren absolut im gleichen Universum“, so Finley. „Ihr werdet einige der gleichen Waffen und Feinde sehen. Aber wir erzählen eine Ursprungsgeschichte. Das hier passiert alles weit vor den Ereignissen aus dem anderen Spiel.“

Originalmeldung: 2K Games hat den ursprünglich lediglich als XCOM betitelten Shooter heute unter dem Namen The Bureau: XCOM Declassified neu vorgestellt.

Wie Polygon berichtet, beginnt das Spiel im Jahr 1962 während der Präsidentschaft von John F. Kennedy.

Das Spiel soll die Ursprünge der XCOM-Organisation erzählen, die eigentlich dazu gegründet wurde, um die Sowjets im Auge zu behalten. Schon bald bekommt man es aber mit Aliens zu tun, die die Erde bedrohen.

Im Gegensatz zu Enemy Unknown läuft das Spiel in Echtzeit ab und wird aus der Third-Person-Perspektive gespielt. Ihr führt eure individualisierbaren Agenten in die Kämpfe und eure Begleiter können XCOM-üblich auch sterben. Ebenso gibt es eine Reihe etablierter Charaktere, die in der Geschichte eine wichtige Rolle spielen.

Spielerisch vergleicht man das Ganze mit Rainbow Six oder Full Spectrum Warrior. Das Spiel soll sehr taktisch werden, damit ihr in typischer XCOM-Manier eure grauen Zellen anstrengt und nicht einfach ohne große Hintergedanken irgendwelche Aktionen ausführt.

Erscheinen soll The Bureau: XCOM Declassified am 20. August für PS3, Xbox 360 und PS3.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (15)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (15)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading