Metro: Last Light: Deep Silver äußert sich zu Berichten über PS4, Multiplayer und DLC

Wenn die Übersetzung von Entwickleraussagen mal wieder nicht so ganz klappt...

Deep Silver hat Berichte klargestellt, wonach 4A Games an einer PS4-Version von Metro: Last Light arbeitet.

Dies habe 4A Games' Creative Director Andew Prokhorov angeblich in einem Interview mit der ukrainischen Technik-Webseite ITCChannel bestätigt.

Demnach arbeite 4A an einer PS4-Fassung des Spiels, die obendrein den Vorgänger enthalten soll. Ebenso war die Rede von einem Season Pass für fünf DLCs inklusive Geschichten aus der Perspektive anderer Charaktere. Außerdem angesprochen wurde ein Multiplayer, der jedoch eher als separater Release geplant sei, etwa via XBLA.

Wie Deep Silver gegenüber Joystiq angab, haben sich bei der Übersetzung von Prokhorovs Aussagen allerdings einige Fehler eingeschlichen.

„Es ist kein Geheimnis, dass 4A Games ein SDK für Metro veröffentlichen, die extrem vielversprechende Multiplayer-Komponente fertigstellen und in irgendeiner Form veröffentlichen und die Möglichkeit einer PS4-Version prüfen will, sofern es geschäftlich Sinn macht", heißt es. „Allerdings wird derzeit an keinen Next-Gen-Konsolen-Versionen gearbeitet. Diese Hoffnungen und Ideen haben wir zuvor schon mehrfach bestätigt."

„Allerdings sind diese Ideen momentan auch nicht mehr als das. Es wird einige Zeit dauern, bevor wir überhaupt eines dieser Projekte aufgreifen oder Vermutungen darüber anstellen könnten, wann sie vielleicht das Licht der Welt erblicken. Tatsächlich könnte all das vielleicht passieren, aber vielleicht auch gar nichts davon. Jeder, der Metro: Last Light als PS4-Launch-Titel erwartet, wird aber vermutlich enttäuscht sein."

Bereits im März hatte man sich zu etwaigen Next-Gen-Versionen von Metro: Last Light geäußert.

„Wenn jemand fragt, ob wir eine Next-Gen-Version machen, sage ich ja, das tun wir. Es ist der PC. Wir sind eines der wenigen Studios da draußen, die ein bewährtes Stück Technologie haben, das für High-End-PCs gemacht wurde. Ich bin fest davon überzeugt, dass die PC-Version von Metro: Last Light eines der, wenn nicht sogar das bestaussehendste Spiel ist, das man derzeit kaufen kann. Punkt. Wir sind immer noch stolz darauf, wie wir das für die aktuelle Konsolengeneration anpassen konnten", gab 4A Games' Producer Huw Benyon damals an.

„Letzten Endes wäre es eine geschäftliche Entscheidung", sagte er im Hinblick auf eine mögliche PS4-Version. „Es hängt stark davon ab, was das Studio als nächstes tun möchte. Ich zweifle nicht daran, dass wir das tun könnten, aber es ist nichts, woran wir derzeit aktiv arbeiten würden."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

FeatureBaldur's Gate 3 - Es wurde ja auch Zeit, dass der Thron beerbt wird.

Und auch, dass sich jemand an Spelljammer erinnert.

FeatureDie Schrift auf der Switch ist zu klein! Nintendo, bitte setzt Standards!

(An die ihr euch dann auch selbst gern halten dürft ...)

Macht Naughty Dog doch noch Uncharted 5?

So komplett hat man mit der Reihe wohl noch nicht abgeschlossen.

Digital Foundry12 Teraflop: Ist die Xbox Series X sogar noch stärker als gedacht?

Bestätigt: Die RDNA 2 Technik bietet bessere Performance als jede aktuelle AMD-Grafikkarte.

Wegen Corona? Plague Inc. wurde aus dem chinesischen App Store entfernt

"Illegaler Content", nachdem die Verkaufszahlen drastisch angestiegen waren.

Weitere Themen

FeatureBaldur's Gate 3 - Es wurde ja auch Zeit, dass der Thron beerbt wird.

Und auch, dass sich jemand an Spelljammer erinnert.

Wegen Corona? Plague Inc. wurde aus dem chinesischen App Store entfernt

"Illegaler Content", nachdem die Verkaufszahlen drastisch angestiegen waren.

Zarude ist der mysteriöse Neuzugang in Pokémon Schwert und Schild

Wie man ihn fängt, ist bislang nicht bekannt.

Macht Naughty Dog doch noch Uncharted 5?

So komplett hat man mit der Reihe wohl noch nicht abgeschlossen.

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading