Auf Reddit hat Insomniac-Chef Ted Price jüngst eine Reihe von Fragen der User beantwortet, unter anderem im Hinblick auf eine fehlende PC-Version von Fuse, die Resistance-Reihe und Nintendos Wii U.

Das Fehlen einer PC-Fassung von Fuse erklärte er dort wie folgt: „Wir wollten sicherstellen, dass wir es auf Xbox 360 und PS3 richtig machen, bevor wir irgendetwas anderes in Betracht ziehen. Neue IP, neue Engine, Tools, neuer Publisher. Es gab viel Neues bei diesem Projekt."

Für die Zukunft bedeute dies jedoch nicht, dass man überhaupt keine PC-Titel entwickeln werde.

Mit der Wii U arbeitet man unterdessen nicht, weil Insomniac die Konsole als eine Current-Gen-Plattform betrachtet. Und nach Fuse wird man sich wohl den Next-Gen-Konsolen widmen.

„Die Wii U ist etwas, was ich mehr in die Current-Gen einordnen würde - aber wir arbeiten nicht an Spielen dafür", so Price. „Was die PS4 betrifft, bin ich begeistert davon, dass sie offensichtlich die Hürden für unabhängige Entwickler senken. Es ist cool, wenn man fast wöchentlich von Sony hört, wie sie sich selbst für Indies öffnen."

„Und natürlich bin ich auch sehr gespannt darauf, was Microsoft bald ankündigt."

Die Zukunft der Resistance-Reihe bleibt unterdessen unklar, zumal Insomniac nicht die Rechte an der Marke besitzt.

„Die Zukunft von Resistance ist unklar. Ich habe gesagt, wir würden nicht zu Resistance zurückkehren, da wir die Rechte nicht besitzen. Aber ich habe auch gelernt, niemals nie zu sagen."

„Vermutlich werden wir nicht mehr dazu zurückkehren, allerdings schließe ich die Möglichkeit nicht aus (und ändere damit meine Haltung im Vergleich dazu, als ich in einem Video sagte, 'wir machen kein weiteres Resistance'). Ich habe gelernt, dass es bei manchen Sachen gut ist, wenn man sich die Tür ein wenig offen hält."

Anzeige

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs