Mirror's Edge verkaufte sich 2,5 Millionen Mal

Eine Fortsetzung war laut EA auf den Current-Gen-Konsolen nicht möglich.

Nach Angaben von EAs Patrick Söderlund hat sich Mirror's Edge 2,5 Millionen Mal verkauft, eine Fortsetzung sei allerdings auf den Current-Gen-Konsolen nicht möglich gewesen.

„Ich werde ehrlich zu euch sein: Wir haben uns Mirror's Edge viele Jahre lang angeschaut und hatten kleine Prototyp-Teams, die daran arbeiteten", sagt er.

„Aber es tat sich erst etwas, als Sara Jansson, die nun Producer des Spiels ist, zu mir und Karl-Magnus Troedsson kam und sagte, 'hört mal, ich habe Idee dafür, wie es aussehen könnte.' Sie präsentierte uns ihre Vision, die so inspirierend war, dass wir sagten, 'wir müssen das jetzt machen.'"

„Das Interessante daran war, dass dieses Spiel nur mit der Gen 4 möglich war. Und das war cool. Ich mochte es, weil das, was sie tun, auf der aktuellen Generation nicht möglich ist", erklärt Söderlund.

„Zu dem Zeitpunkt wusste ich, dass wir etwas haben, und sprach mit EA. Der Support für Mirror's Edge innerhalb des gesamten Unternehmens war enorm. Wir verkauften rund 2,5 Millionen Exemplare von Mirror's Edge, da gab es überhaupt keine großen Diskussionen - 'Natürlich machen wir ein neues Mirror's Edge.' Das gesamte Unternehmen stand dahinter."

Was die Zukunft betrifft, ist Söderlund zuversichtlich, dass das neue Mirror's Edge von den Spielern gut aufgenommen wird und sich öfter verkauft als das Original.

„Natürlich glauben wird daran, dass es erfolgreich wird, dass die Leute es lieben werden und dass wir deutlich mehr davon verkaufen als vom ersten Teil. Oftmals muss man einfach seinem Bauchgefühl und seinem Herzen folgen anstatt sich nur auf das zu verlassen, was auf dem Papier Sinn macht. Ich denke, unsere Fans wird es freuen, das zu hören. Und ich bin wirklich froh, für ein Unternehmen arbeiten zu können, das uns diese Chance gibt."

Erscheinen wird das neue Mirror's Edge für PC, Xbox One und PlayStation 4. Ein Termin ist bislang nicht bekannt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (16)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (16)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading