World of WarCraft: Vermehrt nicht autorisierte Logins, Blizzard warnt Nutzer

Zugriff auf das Auktionshaus über die App vorübergehend gesperrt.

Wie Blizzard auf seiner Webseite mitteilt, ist es in jüngster Zeit über die Seite selbst und über das Mobile-WoW-Arsenal vermehrt zu nicht autorisierten Logins bei WoW-Accounts gekommen.

1

Derzeit informiert man nach eigenen Angaben alle Accountinhaber, die keinen Authenticator nutzen und deren Accounts entsprechende Anzeichen eines nicht autorisierten Zugriffs aufweisen. Dazu zählt beispielsweise eine ungewöhnliche IP-Adresse. Betroffene erhalten eine E-Mail, in der beschrieben wird, wie sie ihren Account zurücksetzen können.

Gleichermaßen hat man vorübergehend den Zugriff auf das Auktionshaus über die mobile App gesperrt. Der Kundendienst werde auf Nachfrage Spielgegenstände und Gold bei betroffenen Accounts wiederherstellen.

„Obwohl keine Maßnahme zur Accountsicherung einen garantierten Schutz bietet, stellt jede Vorkehrung zum Absichern eures Computers und Accounts - darunter auch das regelmäßige Ändern eures Passworts - eine zusätzliche Erschwernis für Angreifer dar. Wir empfehlen dringend, euch ein paar Minuten Zeit zu nehmen, um die auf unserer Support-Webseite verfügbaren Sicherheitshinweise durchzulesen und die dort vorgeschlagenen Tipps umzusetzen", schreibt man.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

Pokémon Go: Evoli entwickeln - mit Namen zur 4. Generation

Die 4. Generation, auch mit Psiana, Nachtara, Blitza, Aquana oder Flamara

FeatureThe Elder Scrolls Online: Elsweyr - Endlich Drachen

Das neue TESO-Kapitel führt erstmals in die Heimat der Khajiit und lässt euch einen Nekromanten spielen.

Red Dead Online: Tipps und Tricks

Die wichtigsten Unterschiede und Neuerungen des Mehrspielermodus' von RDR2.

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading