Xbox One enthält wegen Kinect kein Headset

Microsoft erklärt das Fehlen.

Nach Angaben von Microsoft bringt die Xbox One kein Headset mit sich, weil bereits Kinect enthalten ist.

„Die Xbox One enthält kein Headset-Accessoire", so Microsoft gegenüber Ars Technica.

„Jede Xbox One enthält einen neuen Kinect-Sensor mit mehreren höchst sensitiven Mikrofonen, die für Sprachkommandos und Chats entworfen wurden, sowohl im Spiel selbst als auch mit Skype und anderen Programmen."

Für Spieler, die ein Headset bevorzugen, habe man eine Vielzahl an anderen Angeboten.

Der Nachteil dabei ist, dass man die Stimmen der anderen Spieler dann zusammen mit dem Sound des Spiels über die normalen Lautsprecher hört. Die PlayStation 4 bringt wiederum von Haus aus ein Mono-Headset inklusive Mikrofon mit sich.

Microsoft verkauft separat das Xbox One Chat Headset, wofür man bislang aber noch keinen Preis genannt hat. Im Gegensatz zum DualShock 4 mit seinem Standard-Mikrofonanschluss nutzt der Xbox-One-Controller auch wieder einen speziellen Anschluss.

2

Zu den Kommentaren springen (12)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (12)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading