Ancel: Beyond Good & Evil 2 für die aktuelle Generation wäre 'schmerzhaft' gewesen

Wenn es kommt, dann muss es schon ein Next-Gen-Spiel sein.

Noch immer warten die Fans begierig auf Beyond Good & Evil 2 - oder zumindest mal auf Neuigkeiten dazu.

BG&E-Schöpfer Michel Ancel hat nun jedenfalls betont, dass man eine Fortsetzung nur schwierig auf den Current-Gen-Konsolen hätte umsetzen können.

„Ich denke, Beyond Good & Evil 2 wäre [auf Current-Gen-Plattformen] möglich gewesen, allerdings wäre es ziemlich schmerzhaft", sagt er.

„Es ist immer möglich, alles auf einer bestimmten Konsole zu machen, aber manchmal muss man seine Energie eben nicht nur in Dinge wie die Optimierung oder ähnliche Sachen stecken."

„Nun, da die neuen Konsolen vor der Tür stehen, arbeiten wir mit ihnen. Wir wollen herausfinden, wie wir die Leistung aus ihnen herauskitzeln können, denn es gibt noch immer Dinge, die wir lernen müssen. Aber ja, Beyond Good & Evil ist ein Projekt, das ich immer im Hinterkopf habe. Und ich hoffe, dass sich daraus bald etwas Gutes ergibt."

Eine Wii-U-Version des Spiels sollte man dann also offensichtlich ebenfalls nicht erwarten. Wie weit die Arbeiten am Spiel in all den Jahren vorangekommen sind, bleibt indes weiterhin unklar.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading