Was ist eigentlich aus der Konsolen-Version von Guild Wars 2 geworden?

Es auf die Konsolen zu bringen, wäre 'extrem schwierig.'

Im Februar 2012 sprach NCsoft während einer Telefonkonferenz von Vorbereitungen für eine Konsolen-Version von Guild Wars 2. Aber was ist jetzt eigentlich damit? Kommt da vielleicht noch was? Wohl eher nicht.

„Wir haben mit der Entwicklung für Konsolen experimentiert, um zu sehen, ob es funktionieren würde", erklärt ArenaNets Lead Content Designer Mike Zadorojny gegenüber Eurogamer.

„Die PC-Version steht bei uns aber immer an erster Stelle. Und besonders im Hinblick auf unsere geplante Living-World-Strategie, mit der wir Inhalte so schnell wie möglich veröffentlichen wollen, wäre eine Konsolen-Version extrem schwierig umzusetzen."

Anders gesagt: Die Einschränkungen im Hinblick auf die Veröffentlichung von Updates auf den Konsolen führte dazu, dass man diese Pläne nicht mehr wirklich weiterverfolgt hat.

Für die Next-Gen-Konsolen wurden nun aber zum Beispiel bereits The Elder Scrolls Online und PlanetSide 2 (auf der PS4) angekündigt, auch eine Veröffentlichung des nächsten EverQuest auf Sonys Konsole dürfte sehr wahrscheinlich sein.

„Das macht mich neugierig", sagt Zadorojny. „Die wichtigste Frage ist, wie schnell sie Updates und Content-Patches nach dem Launch veröffentlichen können, denn das ist die große Herausforderung."

„Wir entwickeln einfach so schnell für den PC, dass es einfach ist, diese neuen Ideen in einem solchen kurzen, schnellen Entwicklungszyklus umzusetzen. Es ist einfacher auf dem PC als auf Xbox One oder PS4."

„Andererseits stellt auch die monatliche Gebühr eine weitere Hürde für den Einstieg dar", sagt er und bezieht sich auf Xbox Live Gold und PlayStation Plus.

Aber wenn es keine solchen Einschränkungen gibt, würde man Guild Wars 2 dann auf die Konsolen bringen?

„Ich glaube, wir würden niemals nie sagen", erklärt er. „Aber es nichts, was wir aktiv verfolgen. Wir konzentrieren uns weiter voll auf den PC und stellen sicher, dass wir das alles auf Basis einer realisierbaren Strategie tun."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading