Update für Deus Ex: The Fall entfernt Jailbreak-Einschränkungen

Support für das iPad 2 und eine Android-Version kommen 'bald'.

Update (18.07.2013): Square Enix hat wie angekündigt ein Update für Deus Ex: The Fall veröffentlicht, wodurch bei der Nutzung des Spiels auf einem Jailbreak-Gerät die Waffen nicht mehr deaktiviert werden.

Weiterhin hat man die KI-Reaktionen und das Kampfverhalten verbessert, ihr erhaltet für erfüllte Aufgaben mehr Erfahrungspunkte und generell mehr Credits im Spiel. Das Combat Rifle verursacht nun mehr Schaden, Shotguns sind auf mittlere Reichweite genauer und die Kosten für einige Waffen wurden gesenkt.

Derzeit unterstützt Deus Ex: The Fall nicht das iPad 2, was sich aber „bald“ ändern soll. Auch ist eine Android-Version geplant.

Update (15.07.2013): Square Enix hat sich dafür entschuldigt, dass man die Einschränkungen für Jailbreak-Nutzer beim Kauf von Deus Ex: The Fall nicht erwähnt hat.

Außerdem will man das Ganze „in naher Zukunft“ via Update wieder entfernen.

“Im Zuge der Veröffentlichung von Deus Ex: The Fall in dieser Woche haben wir uns nicht deutlich genug dazu geäußert. Wir haben nicht erwähnt, dass das Spiel keine Jailbreak-Geräte unterstützt, daher werden wir diese Funktion via Update deaktivieren, damit man das Spiel in naher Zukunft auf allen unterstützten iOS-Geräten spielen kann“, heißt es in einem Statement.

“In dieser Situation ist das unserer Ansicht nach das Richtige und wir entschuldigen uns für etwaige Unannehmlichkeiten. Kein Kunde sollte darunter leiden, dass wir uns vom Start weg nicht klar dazu geäußert haben. Daher werden wir so schnell wie möglich ein Update veröffentlichen, damit jeder Deus Ex: The Fall spielen kann, unabhängig davon, ob er einen Jailbreak nutzt oder nicht.“

Originalmeldung: Für das in dieser Woche veröffentlichte Deus Ex: The Fall hat sich Square Enix einen Kopierschutz einfallen lassen, der Geräte mit Jailbreak erkennt und infolge dessen die Waffen im Spiel deaktiviert.

„Es tut uns leid, aber auf Jailbreak-Geräten kannst du nicht feuern", heißt es in einer Mitteilung im Tutorial (via Reddit). Reviews im App Store bestätigen das.

1

Das Ganze passiert in einem Teil des Tutorials, in dem man zwingend schießen muss, was bedeutet, dass man nicht mehr weiterkommt.

So nett die Idee auch sein mag, deutet man damit doch an, dass jeder Nutzer eines Jailbreaks sich auch gleichzeitig ausschließlich illegal Software beschafft.

„Das ist eine äußerst beleidigende Vorgehensweise von Square Enix' Seite aus", schreibt etwa Reddit-Nutzer KipEnyan. „Man deutet damit offensichtlich an, dass alle Jailbreaker Piraten sind und sich dieses Spiel illegal beschafft haben. Ich habe gutes Geld dafür bezahlt und Squeenix glaubt, es sei in Ordnung, mein Spiel unspielbar zu machen, nur weil ich gerne mein iPhone an meine Bedürfnisse anpasse."

Ähnlich äußern sich andere Nutzer im App Store: „7 Dollar für ein Spiel, das nicht auf Jailbreak-Geräten funktioniert. Keine Warnung im App Store", schreibt User Moscowice. „Keine Warnung - ein Stern. Würde null Sterne geben, wenn ich könnte. Will mein Geld zurück!"

„Ich habe dieses Spiel gekauft und kann es aufgrund eines Jailbreaks nicht spielen", sagt User Naruto219 und verlangt ebenfalls sein Geld zurück.

Tatsächlich ist ein Jailbreak eines Smartphones nicht illegal. Die Garantie verfällt dann zwar, allerdings bedeute das nach Angaben des US Copyright Office auch nicht automatisch, dass sich der User auch Apps illegal runterlädt.

Das Spiel stellt hier jedoch im Grunde alle Nutzer eines Jailbreaks unter Generalverdacht. Geäußert hat sich Square Enix dazu bislang nicht.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (29)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (29)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading