Xbox One funktioniert auch ohne Kinect

Der Sensor muss nun doch nicht zwingend mit der Konsole verbunden werden.

Microsofts Marc Whitten hat bestätigt, dass die Xbox One auch ohne verbundenen Kinect-Sensor funktionieren wird.

„Wie bei der Online-Verbindung wird die Konsole weiterhin funktionieren, wenn Kinect nicht verbunden ist", antwortet Whitten auf die Frage eines IGN-Users. „Ihr werdet dann allerdings keine Features nutzen können, die explizit den Sensor voraussetzen."

Wer den Sensor dennoch mit der Xbox One verbindet, kann ihn komplett deaktivieren.

„Ihr habt die Möglichkeit, den Sensor in den Einstellungen komplett zu deaktivieren", so Whitten.

„In diesem Modus sammelt der Sensor keinerlei Informationen. Jedwede Funktionen, die auf Stimme, Bildern oder Gesten basieren, werden nicht funktionieren."

In den Einstellungen lässt sich der Sensor dann jederzeit reaktivieren, ebenso erhält man beim Start eines Kinect-Spiels - etwa Kinect Sports Rivals - eine entsprechende Aufforderung.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (73)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (73)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading