Details zum Hero-Modus von Zelda: The Wind Waker HD

Eingeschränkte Heilungsmöglichkeiten und doppelter Schaden durch Feinde.

Euch war The Legend of Zelda: The Wind Waker zu einfach? Dann solltet ihr, sofern ihr euch das HD-Remake kauft, den Hero-Modus auswählen.

Dieser ist nach Angaben von USGamer von Beginn an verfügbar und macht euch das Leben schwerer, indem ihr Herzen nicht in der Umgebung oder bei gefallenen Feinden findet.

Heilen könnt ihr euch dann nur durch Tränke und Feen. Außerdem verursachen Feinde im Hero-Modus den doppelten Schaden.

Eine weitere Neuerung ist, dass ihr euch beim Schießen aus der First-Person-Perspektive nun auch bewegen könnt - im Original war das nicht möglich. Genau zielen können sollt ihr dabei mit der Gyroskop-Steuerung des GamePads.

Anpassungen gibt es auch bei der Triforce-Jagd. Fünf von acht Stücken bekommt ihr nun direkt, berichtet Kotaku. Nur für die restlichen drei müsst ihr euch auf die Suche nach Tingle machen.

Erscheinen wird The Legend of Zelda: The Wind Waker HD am 4. Oktober 2013 für die Wii U.

The Legend of Zelda: The Wind Waker HD - E3-Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading