Monster Hunter 4: Keine Pläne für Vita-Version

'Wir wollen, dass so viele Leute wie möglich es auf dem 3DS spielen.'

Capcoms Naruhiro Tsujimoto hat gegenüber Mainichi Shinbun Digital (via Siliconera) erklärt, warum man Monster Hunter 4 für den Nintendo 3DS veröffentlicht und dass man derzeit keine Vita-Version plant.

„Es gibt ein Limit dafür, wie lange man etwas fortwährend auf der gleichen Hardware entwickeln kann", sagt er.

„Die Monster-Hunter-Reihe begann auf der PlayStation 2, wurde dann auf der PlayStation Portable fortgeführt. Mit Monster Hunter Portable 3rd war das Ende erreicht und um den neuen Erwartungen gerecht zu werden, mussten wir die Plattform wechseln."

„Für Spiele gibt es ideale Veröffentlichungszeitpunkte, die auch bestimmen, wann man mit der Entwicklung beginnt", erklärt Tsujimoto. „Daraus resultierte unsere Entscheidung, den 3DS als erstrebenswerteste Plattform [für Monster Hunter 4] zu betrachten."

Auf eine etwaige Vita-Version angesprochen, sagte Tsujimoto, dass es dafür „derzeit keine Pläne" gebe. „Wir wollen, dass so viele Leute wie möglich es auf dem 3DS spielen. Und wir denken nur darüber nach, wie wir es zu einem Erfolg machen können."

Capcom erwartet, dass sich Monster Hunter 4 innerhalb der ersten sieben Monate 2,8 Millionen Mal verkauft.

Monster Hunter 4 - Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading