Neues Xbox-360-Update: Microsoft verabschiedet sich von den Microsoft Punkten

Ab sofort wird in lokaler Währung gezahlt.

Microsoft hat ein neues System-Update für seine Xbox 360 veröffentlicht, mit dem man sich von den Microsoft Punkten verabschiedet.

Beta-Tester konnten das Update bereits seit einer Weile ausprobieren, aber gestern hat Microsoft nun auch damit begonnen, die finale Version an alle Nutzer zu verteilen.

Für euch bedeutet das, dass ihr alles, was ihr auf dem Xbox Live Marktplatz findet, nun in eurer lokalen Währung zahlen könnt und nicht mehr länger mit Microsoft Punkten.

Sobald ihr nach der Installation des Updates einen Kauf tätigt oder eine Karte für Microsoft Punkte einlöst, wird euer bisheriger Punktestand in Echtgeld umgewandelt. Die Summe entspricht eurem vorherigen Punktestand oder fällt gar größer aus. Punktekarten werden „bis auf weiteres" akzeptiert.

Andere größere Veränderungen gibt es mit dem Update nicht.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (8)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (8)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading