EA glaubt weiterhin an Dead Space

Man schließt eine Fortführung der Reihe nicht aus.

Nach Angaben von EAs Frank Gibeau glaubt man beim Publisher auch weiterhin an das Dead-Space-Franchise, nachdem das Anfang des Jahres veröffentlichte Dead Space 3 die Erwartungen nicht erfüllen konnte.

Im letzten Jahr hatte Gibeau angedeutet, dass sich Dead Space 3 rund fünf Millionen Mal verkaufen müsse, damit sich das Ganze auch lohnt. Konkrete Verkaufszahlen nannte man seit der Veröffentlichung nicht.

„Nein, wir haben die Serie nicht aufgegeben", sagte Gibeau auf der gamescom im Gespräch mit CVG.

„Nun, ich werde hier und jetzt nichts ankündigen, aber ich kann sagen, dass wir eine tolle Trilogie von Spielen hatten und noch immer an dieses Franchise glauben."

„Dead Space ist etwas, auf das wir sehr stolz sind", so Gibeau weiter. „Wir machen keine öffentlichen Ankündigungen hinsichtlich dessen, was wir mit dem nächsten Dead Space anstellen, aber wir haben definitiv ein großartiges Portfolio an IPs, auf die wir zurückgreifen können."

Ein Grund ist wohl, dass man eben einfach nicht genügend Teams hat. Und Dead-Space-Entwickler Visceral beschäftigt sich ja derzeit schon mit der Star-Wars-Marke.

„Das Schlimmste, was man als Unternehmen tun kann, ist, zu viele Dinge gleichzeitig zu versuchen", so Gibeau.

Bereits im Juni hatte EA dementiert, dass die Dead-Space-Reihe komplett eingestampft wurde.

Bis heute Abend könnt ihr euch Dead Space und Dead Space 3 noch im Rahmen des Humble Origin Bundles sichern.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (28)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

PlayStation-Spieler sind lieber solo unterwegs

Offline spielen liegt laut Untersuchungen im Trend.

Kingdom Hearts: Melody of Memory Test (Video-Review) - Eine bunte Party

Teure Erinnerungen aber bezaubernde Musik und gute Gesellschaft.

Pokémon: Kadabra-Spielkarten kehren nach 20 Jahren endlich zurück

Uri Geller erlaubt Nintendo wieder die Produktion.

Kommentare (28)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading