Microsofts Penello: DRM-Funktionen der Xbox One kehren nicht nachträglich zurück

Für Features wie das Family Sharing wären sie allerdings Voraussetzung.

Nach Microsofts Kehrtwende in puncto DRM hat Albert Penello, Director of Product Planning bei Microsoft, nun eine spätere Rückkehr zum DRM ausgeschlossen - jedenfalls sei es bei den aktuellen Funktionen der Konsole nicht nötig.

„Ich kann mir das hinsichtlich des Contents, den ihr heute entweder auf Disc oder digital kauft, nicht vorstellen", schreibt er (via OXM). „All diese DRM-Sachen waren angedacht, weil es keine physischen Sicherheitsmaßnahmen auf der Disc selbst gab, deshalb lief die ganze Lizenzierung digital ab."

„Wenn man diese Art von Modell nutzt, muss man sicherstellen, dass die Leute nicht einfach ihre Spiele auf einer Reihe von Geräten installieren und sie dann vom Netz nehmen. Dadurch hätten wir ein fantastisches Gerät für die Pirate und das kann aus offensichtlichen Gründen nicht passieren."

„Als wir zu den Disc-Sicherheitsmaßnahmen zurückkehrten, waren diese DRM-Maßnahmen nicht mehr notwendig. Hier besteht also kein Grund, sie nachträglich wieder zu aktivieren."

Voraussetzung seien sie allerdings für Features wie das Family Sharing, wenn man dieses Feature denn wieder zurückbringen will.

„WENN wir in Zukunft einige dieser Family-Sharing-Ideen wieder aufgreifen würden, müssten wir ähnliche Maßnahmen integrieren", so Penello.

„WENN ihr also ein Spiel haben und das Family Sharing, always-in-the-cloud und das digitale Verleihen nutzen möchtet, müssten wir diese Anforderungen also vielleicht wieder zurückbringen. Man kann sich durchaus eine Welt vorstellen, in der beide Modelle nebeneinander existieren."

„Wie gesagt, es ist ein großes Wenn. Was ich aber eigentlich sagten wollte, ist, dass ihr euch keine Gedanken darüber machen solltet, dass wir diese Dinge 'rückwirkend' wieder einführen, was die größte Sorge vieler Leute zu sein scheint."

Erscheinen wird die Xbox One im November 2013.

Xbox One - Controller-Video

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (9)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading