Hideki Kamiya würde gerne ein Bayonetta Spin-off machen

Für den 3DS und mit Jeanne in der Hauptrolle. Außerdem wäre er an einem Okami-Ableger interessiert

Hideki Kamiya könnte sich vorstellen ein Spin-Off zu Bayonetta für den 3DS zu entwickeln - wenn er denn die Chance dazu erhält.

Dies gab er zum Besten, als er von Siliconera auf der Penny Arcade Expo gefragt wurde, ob er ein Spiel für das 3D-Handheld von Nintendo entwickeln wollen würde.

"Wenn ich die Gelegenheit hätte, dann würde ich gerne ein Spiel basierend auf Jeanne von Bayonetta machen", so Kamiya. "Nichts von so großem Maßstab, aber etwas, das unterwegs spielbar ist, etwas das man in kurzen Sitzungen spielen kann. Vielleicht etwas, wo sie eine Geschichtslehrerin ist und sich aus diesem Szenario lustige Dinge entwickeln."

"Wenn ich dürfte, würde ich außerdem ein Spin-off zu Okami machen wollen, weniger auf die große Idee konzentriert, die Welt zu retten, sondern etwas, das sich auf die kleinere Welt der Fee Issun konzentriert."

Ob Kamiya Gehör findet, dürfte wohl davon abhängen, ob Bayonetta 2, exklusiv für die WiiU, erfolgreich ist. Zu wünschen wäre es ihm.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (11)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (11)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading