Diablo 3: Blizzard schließt Auktionshaus zum 18. März 2014

Hat 'den Kern dessen untergraben, was Diablo ausmacht.'

Wie Blizzard bekannt gegeben hat, schließt man das Auktionshaus von Diablo 3 zum 18. März 2014.

„Wir haben die Auktionshäuser ursprünglich mit dem maßgeblichen Ziel konzipiert und implementiert, ein praktisches und sicheres Handelssystem anzubieten", heißt es von Seiten des Entwicklers.

„Wie wir jedoch bereits mehrfach erwähnt haben, wurde es immer klarer, dass die Vorteile des Auktionshaussystems und seine Verwendung durch viele Spieler auf der ganzen Welt den Kern dessen untergraben haben, was Diablo ausmacht Monster umzunieten, um tolle Beute abzustauben. Vor diesem Hintergrund wollten wir euch allen mitteilen, dass wir uns dazu entschlossen haben, das Gold- sowie Echtgeldauktionshaussystem aus Diablo 3 zu entfernen."

In Kombnation mit den neuen Loot-System, das mit Reaper of Souls eingeführt wird, will man somit für ein „lohnenderes Spielerlebnis" sorgen.

„Wir arbeiten noch an den genauen Details zum Ablauf der Schließung, wollten euch diese Neuigkeiten jedoch zeitnah nach unserer Entscheidung mitteilen, damit ihr so viel Vorlauf bekommt wie möglich. Wir weisen darauf hin, dass die endgültige Schließung am 18. März 2014 stattfinden wird. Wir werden euch während dieses Prozesses auf dem Laufenden halten."

Diablo 3: Reaper of Souls erscheint 2014.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (13)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (13)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading