GTA 5 - Mission 42: Caida Libre, Mission 43: Infiltriert

GTA 5 Komplettlösung und Tipps (100 % Gold-Ranking) - Holt den Flieger mit minimalen Aufwand runter und ein Auto ganz locker aus dem Studio

GTA 5 - Komplettlösung Storymodus

Caida Libre - Mission 42

Spielbare Charaktere: Trevor, Michael

Zusätzliche Ziele (100 Prozent)
- Vollgas: Erreicht die maximale Geschwindigkeit des Sanchez
- Am Sitz festgeklebt: Fallt während der Verfolgungsjagt nicht vom Motorrad
- Eins Zwei Drei: Schießt das Flugzeug mit nur drei Schüssen ab
- Zeitlimit: 9:45

Fahrt zu dem Haus des Gangsterbosses in die Hügel auf der östlichen Seite. Die anderen beiden kommen schnell nach und der Pate erzählt, was er von euch möchte. Ihr sollt in den Bergen lauern und ein vorbeifliegendes Flugzeug abschießen. Ihr startet als Michael und fahrt zum Observatorium. Auf der West-Seite des Observatoriums steht ein wenig versteckt in den Büschen ein Van mit einem schweren Geschütz. Steigt ein und ihr seht durch das Fadenkreuz. Nach kurzer Zeit erscheint ein roter Punkt, links von den Hochhäusern der Innenstadt. Zoomt komplett heran und ihr seht gut, dass das Fadenkreuz der Waffe für den Wind kompensiert. Zielt in das rote Kästchen und drückt ab. Trefft ihr, seht ihr, wie das Flugzeug runtergeht. Wiederholt das Ganze, diesmal ist es etwas schwieriger, aber die Trefferzone vergebender. Ein dritter Treffer schließlich holt das Flugzeug endgültig runter.

Ihr übernehmt als Trevor und müsst so schnell es geht bei dem gecrashten Flugzeug sein. Bleibt in recht direkter Linie mit dem Flugzeug auf der Piste und gebt ordentlich Gas. Nach dem Sprung über die Straße geht es durch den Canyon und den Tunnel. Sobald ihr die Straße erreicht habt, ist es einfacher. Folgt einfach dem Flugzeug, wenn ihr das tut, habt ihr kein Problem an der Eisenbahn, sondern nehmt die Schanze, die das Flugzeug Sekunden zuvor überflog. Danach ist es euch überlassen, wie ihr folgt, große Hindernisse kommen keine mehr. Ist der Jet unten, geht auf seine linke Seite und tötet das Ziel, dann geht in das Flugzeug und holt die Akten.

Es geht zurück zu Michael, der mit dem Gewehr verschwinden muss. Fahrt einfach auf eine der vielen kleinen Straßen in den Hügeln und zerstört dort den Laster, entweder mit Feuer oder einer Granate oder indem ihr ihn einen Steilen Berg nach unten rasen lasst - vorher abspringen nicht vergessen. Trevor meldet sich und setzt einen neuen Treffpunkt fest. Fahrt zu dem Zementwerk und wartet auf Trevor. Er kommt mit einer Überraschung im Gepäck. Die Mission ist damit abgeschlossen.

Infiltriert - Mission 43

Spielbarer Charakter: Franklin

Zusätzliche Ziele (100 Prozent)
- Nicht ein Kratzer: Verursacht (fast) keinen Schaden am JB 700
- Schnellstes Tempo: Erreicht die maximale Geschwindigkeit des JB 700
- Stille Neubesetzung: Schleicht euch an den Schauspieler heran und schlagt ihn nieder
- Vorzeitiger Abflug: Benutzt den Schleudersitz innerhalb 10 Sekunden
- Zweiter Schlag: Überfahrt den Schauspieler bei der Flucht vom Studiogelände

Devin möchte sein letztes Sammler-Auto haben und es befindet sich auf dem Studio-Gelände. Geht zu der Markierung, um die Mission zu starten und Molly wird euch anrufen. Direkt dort, wo die Mission startet, seht ihr eine Tür in der Mauer. Hier klettert ihr drüber und lauft zu dem Schauspieler links von der großen, silbernen Wand. Schleicht euch von hinten an ihn heran und schlagt ihn nieder (rechter Trigger).

Frisch umgezogen lauft ihr direkt zu dem Auto, steigt ohne Diskussion ein und fahrt los. Markiert das Ziel auf der Karte mit einem Wegpunkt, um bei der Verfolgungsjagd nicht die Richtung zu verlieren. Die Verfolger werdet ihr schnell los, indem ihr per Stick-Druck Spikes auf die Straße werft. Der X/Quadrat-Knopf wirft bei passender Gelegenheit eure nervige Begleiterin raus. Bringt das Auto anschließend in die Werkstatt. Die Mission ist beendet, da Lamar sie nicht direkt versaut.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der GTA 5 Komplettlösung und Tipps

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (29)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (29)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading