Rockstar warnt vor der Benutzung von Garagen in Grand Theft Auto 5

Ein Bug lässt Auto-Upgrades oder gleich den ganzen Wagen verschwinden.

Rockstar warnt aktuell vor der Nutzung von Garagen in Grand Theft Auto 5 - oder zumindest solltet ihr dabei Vorsicht walten lassen.

Unter bestimmmten Umständen kann demnach eines eurer Autos alle Upgrades verlieren oder gleich komplett aus eurem Safehouse verschwinden.

Man glaubt, es habe womöglich damit zu tun, wenn man das persönliche Fahrzeug eines anderen Charakters benutzt. Einen Workaround gibt es derzeit nicht, weswegen man wohl auf einen Patch warten muss.

In der Zwischenzeit solltet ihr vermeiden, ein Auto in einer Garage zu parken, ein bereits in einer Garage geparktes Fahrzeug zu benutzen oder ein Standardfahrzeug zu verwenden, wenn ihr nicht den Charakter spielt, dem die Upgrades gehören.

Dass Fahrzeuge, die in der Garage eines Charakters geparkt sind, nicht im Safehouses eines anderen Charakters auftauchen, ist übrigens so gewollt und kein Bug.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (25)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Macht Naughty Dog doch noch Uncharted 5?

So komplett hat man mit der Reihe wohl noch nicht abgeschlossen.

Wegen Coronavirus: Kojima Productions, EA und Oculus sagen GDC-Teilnahme ab

Facebook hat "Bedenken über Gesundheit und Sicherheit" seiner Angestellten.

Weitere Themen

Kommentare (25)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading