PES 2014: Konami entschuldigt sich für Online-Probleme auf der Xbox 360

Update: Ursachen identifiziert.

Update (11.10.2013): Nach Angaben von Konami hat man die Ursachen für die Online-Probleme identifiziert und arbeitet an einer Lösung.

"Das PES Team hat die Ursachen identifiziert und arbeitet momentan mithilfe von Microsoft an einer Lösung", heißt es.

"Sobald ein Datum für die Verteilung eines neuen Updates festgelegt werden kann, wird Konami die Nutzer über die Presse, die PES Community, Social Channels und über folgende Links, die schon für das Berichten dieses Online-Problems ausgerichtet wurden, informieren."

Originalmeldung: In einem Statement hat sich Konami heute zu den Online-Problemen bei PES 2014 auf der Xbox 360 geäußert.

„Konami Digital Entertainment B.V. ist sich der gegenwärtigen Probleme bewusst, die Xbox 360-Spieler davon abhalten, PES 2014 online zu spielen, und versichert allen Usern, dass das PES Productions Team alle Ressourcen darauf verwendet, um das Problem zu lösen. Eine europäische URLwurde eingerichtet, um die Spieler über den aktuellen Verlauf zu informieren", heißt es.

Unter anderem erhalten Spieler etwa die Nachricht „Download File is Broken", wenn sie nach Installation des Updates 1.01 versuchen, das Data Pack 1.00 zu implementieren. Nach Angaben des Publishers arbeitet man eng mit Microsoft zusammen, um das Problem zu lösen.

Weiterhin sammelt man derzeit Feedback von Usern aller Versionen und will in Kürze ein Update veröffentlichen. Das soll auch neue Features umfassen, etwa den 11-gegen-11-Modus.

„Wir möchten uns bei allen Usern entschuldigen, die bislang nicht in der Lage waren, PES 2014 online zu spielen, und versichern den Fans gleichzeitig, dass wir die Schwierigkeiten so schnell wie möglich lösen werden", so Konami Digital Entertainments Präsident Shinji Hirano.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading