Neue Details zum PS4-Titel The Order: 1886

Einzigartige Waffen, Third-Person und Story-Fokus.

In der neuen Ausgabe der Game Informer ist The Order: 1886 das Titelthema und aus der entsprechenden Vorschau des Magazins sind nun auch einige neue Details ins Netz gelangt.

Dem Bericht zufolge werkelt Ready at Dawn bereits seit 2005 am Konzept des Spiels, dessen Grafik später wie im bereits veröffentlichten Trailer aussehen soll. Alles in der Spielwelt werde demnach mit Soft Body Physics gerendert.

Anbei die weiteren neuen Details:

1
  • Metallstäbe sollen zum Beispiel auf Magnetkräfte reagieren, sich in Echtzeit verändern beziehungsweise verbiegen.
  • Überhaupt lege man großen Wert aufs Detail, zum Beispiel Öllampen, die für eine eigenständige Beleuchtung sorgen, Lichtreflexionen auf jedem Objekt, Lens flares oder detaillierte Oberflächen wie Holz, Leder und Stoff.
  • Rauch und kleine Staubpartikel kann man um Flammen herum erkennen, sie sollen sich sogar subtil auf der Kamera niederlassen.
  • Entwickler Ready at Dawn investierte viel Zeit darin, einzigartige Waffen zu gestalten und jeder von ihr eine gewisse Persönlichkeit zu geben. Für jede davon soll es zwar wissenschaftliche Grundlagen geben, aber gleichermaßen werden sie sich auch so verhalten, wie ihr es nicht unbedingt erwartet.
  • Dazu zählen etwa die Arc Gun, die ihr im Trailer seht. Die Combo Gun kann Feinde zurückschleudern, ohne allzu großen Schaden anzurichten oder auch normale Kugeln abfeuern. Mit der Thermite Rifle besprüht ihr eure Feinde mit einer Chemikalie, um sie dann über den Sekundärangriff in Brand zu setzen. Granaten werft ihr so, dass sie abprallen oder lasst sie sich mithilfe von Spikes an Oberflächen festsetzen.
  • Ungefähr im 7. oder 8. Jahrhundert teilt sich die Menschheit gewissermaßen in zwei Lager auf und viele entwickeln „bestialische Züge", werden zu einer Art Mischwesen. Daraus entsteht wiederum ein Konflikt und die Menschen gründen den Orden, um den Feind zu bekämpfen.
  • Darüber hinaus entdeckt man eine Substanz namens „Black Water", die die Menschen ungewöhnlich lange leben und sie sich ebenso schneller von Verletzungen heilen lässt.
  • Die Ritter des Ordens altern zwar, aber deutlich langsamer und können so den Feind über Jahrhunderte bekämpfen. Gleichermaßen ist es auch ein Fluch, da nicht jeder von der Substanz profitiert und andere um sie herum ihr normales Leben leben und sterben.
  • Das alles geht bis zum 19. Jahrhundert so weiter und hier habt ihr dann diese futuristische, industrielle Spielwelt.
  • Ihr spielt einen Charakter namens Grayson, der auch als „Sir Galahad" bekannt ist.
  • In der Zeit, in der das Spiel spielt, beginnen Teile der Menschheit gegen die Führung zu rebellieren.
  • Schlachtszenen beschreibt man als chaotisch und aufregend, dabei wird auch á la Gears of War Deckung eingesetzt.
  • Der Gameplay-Fokus liegt auf Third-Person-Kämpfen, aber es gibt auch ruhigere Momente, in denen ihr die Umgebung untersucht und erkundet.
  • Darüber hinaus wird es das eine oder andere QTE geben. Es können sich zum Beispiel Nahkampfattacken ergeben, in denen die Zeit verlangsamt wird und ihr die Kamera bewegen könnt. Hier könnt ihr dann etwa einem Schlag ausweichen oder ein Objekt nehmen und es als Waffe verwenden.
  • Darüber hinaus konzentriert man sich auf eine storygetriebene Kampagne, über einen Multiplayer spricht man bislang nicht.
  • In interaktiven Zwischensequenzen seid ihr weiter Teil der Action und könnt etwa schießen, während ein vorbestimmtes dramatisches Ereignis stattfindet.

The Order: 1886 erscheint 2014 für die PlayStation 4.

The Order: 1886 - Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (9)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading