Offene Beta zu Roccats Power-Grid-App startet morgen

Nutzt euer Smartphone im Zusammenspiel mit dem PC.

Morgen startet Roccat die offene Beta seiner Power-Grid-App, mit der ihr euer Smartphone im Zusammenspiel mit eurem PC nutzen könnt, sozusagen als zweiten Bildschirm mit Infos und dergleichen.

Damit nutzt man das, was sowieso schon viele haben, nämlich ein Smartphone, anstatt irgendwelche Bildschirme in Tastaturen zu integrieren oder Zusatzgeräte zu veröffentlichen.

Neben der App, die anfangs für iOS und Android verfügbar ist, ist auch ein entsprechendes Programm für den PC teil des Power-Grid-Gesamtpakets. Zur Datenübertragung nutzt man dabei eine WLAN-Verbindung, die auch Voraussetzung ist, damit das Ganze funktioniert.

Mit Power-Grid könnt ihr euch dann zum Beispiel anzeigen lassen, wie die CPU-Auslastung eures Rechners aussieht, wie viel RAM gerade belegt wird oder wie heiß eurer Prozessor wird - ganz praktisch, wenn ihr das zum Beispiel beim Spielen im Auge behalten wollt, ohne das Spiel zu verlassen. Ebenso lässt sich beispielsweise die Lautstärke anpassen, während weitere Grids speziell für bestimmte Spiele gedacht sind.

Obendrein wird es möglich sein, eigene Grids zu erstellen und mit anderen zu teilen, wodurch die Community selbst für viele nützliche Funktionen sorgen dürfte.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading