Namen inaktiver Charaktere in Star Wars: The Old Republic werden wieder freigegeben

Unter bestimmten Voraussetzungen.

Wer kennt das nicht? Man will in einem MMO einen Charakter erstellen und der Wunschname ist schon vergeben, womöglich sogar an jemanden, der längst aufgehört oder nur kurz gespielt hat.

BioWare will Namen, die von inaktiven Charakteren in Star Wars: The Old Republic genutzt werden, künftig wieder freigeben - zumindest unter bestimmten Voraussetzungen.

Das betrifft primär die inaktiven Charaktere von Spielern, die das Free-to-play-Modell nutzen oder den bevorzugten Status haben.

Die Namen von Charakteren unter Level 10 werden künftig nach 60 (Free-to-play) beziehungsweise 90 Tagen (bevorzugt) freigegeben, bei Charakteren unter Level 30 ist das nach 120 (Free-to-play) beziehungsweise 180 Tagen (bevorzugt) der Fall.

Sollte der Charakter über Level 30 sein, ist der Name sicher, auch wenn ihr eine längere Pause macht.

Die Charakternamen von Abonnenten rührt man unterdessen überhaupt nicht an.

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading