EA rechnet mit 10 Millionen ausgelieferten Exemplaren von PS4 und Xbox One bis März

Großes Vertrauen in die Next-Gen-Konsolen.

Electronic Arts hat großes Vertrauen in die Next-Gen-Konsolen, nicht nur in Bezug auf die eigenen Geschäfte, sondern vielmehr im Hinblick auf die gesamte Industrie.

EAs COO Peter Moore gibt an, dass die Prouktion der neuen Konsolen sehr viel reibungsloser verlaufe als in der Vergangenheit, weswegen er kein Problem darin sehe, das bis März 2014 zusammengerechnet rund 10 Millionen Exemplare der Konsolen an den Handel ausgeliefert werden könnten. Beide Unternehmen würden dafür beispiellose Investitionen tätigen.

Laut Andrew Wilson, neuer CEO des Publishers, ist man zudem unglaublich gut auf den Generationswechsel vorbereitet. Alleine zum Launch könne man mit Madden, FIFA, Battlefield 4 sowie kurz danach mit NBA Live 14 und Need for Speed: Rivals fünf Titel anbieten.

„Das ist mein dritter großer Übergang. Wir haben früher als je zuvor mit der Arbeit daran begonnen und enger mit Microsoft und Sony zusammengearbeitet", sagt Wilson (via GamesIndustry). „Das hier sind die besten Launch-Spiele, die wir jemals veröffentlicht haben." Und dank dieser guten Ausgangslage könne man auch in den kommenden Jahren großartige Titel veröffentlichen.

Besonders während und nach der E3 habe man beobachtet, wie die Leute immer mehr Begeisterung für die Next-Gen entwickelten, wie man es schon seit längerer Zeit nicht mehr erlebt habe.

Gleichermaßen hat man hohe Erwartungen an Respawns Titanfall. Aufgrund der bisher verfügbaren Daten rechnet man mit sehr hohen Wertungen, wenn das Spiel im März 2014 erscheint.

Aber nichtsdestotrotz würden auch die Current-Gen-Konsolen noch eine wichtige Rolle spielen. Laut Moore ist Battlefield 4 beispielsweise gut gestartet, auf Origin konnte man 35 Prozent mehr Vorbestellungen verzeichnen als bei Battlefield 3.

Titanfall - E3-Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (21)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (21)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading