WarCraft-Film konzentriert sich auf die erste Begegnung zwischen Menschen und Orks

'Es geht um beide Seiten.'

Auf der BlizzCon hat Blizzard ein paar erste Details zum kommenden WarCraft-Film bekannt gegeben.

Regisseur Duncan Jones bestätigte dort, dass man im kommenden Jahr mit den Dreharbeiten beginnt und den Kinostart für 2015 plant. Der Film soll sich auf die erste Begegnung zwischen Menschen und Orks konzentrieren.

Jones und Blizzards Chris Metzen gaben an, dass Anduin Lothar und Durotan im Film vorkommen. In den Spielen war Lothar der Anführer der Allianz und kämpfte gegen die einfallenden Ork-Horden. Durotan war wiederum der Häuptling des Frostwolf-Clans.

Die Geschichte will man dabei aus der Sicht beider Seiten erzählen, wie Jones angab. „Es geht um beide Seiten", sagt er. Außerdem rechnet er damit, dass man später eine „PG-13"-Einstufung für den Film bekommen wird, aber nichtsdestotrotz ein erwachsenes Publikum ansprechen will. Dabei verweist er auch auf die ebenfalls mit PG-13 eingestuften Batman-Filme.

Das Ganze wird eine Mischung aus Live-Action-Szenen und CGI. „Avatar trifft Game of Thrones", sagt Jones. Auch zog er Gladiator als Beispiel heran, bezeichnet den Film als „düster."

Ebenso waren auf der BlizzCon einige Artworks zu sehen, die auf mögliche Schauplätze des Films hinweisen könnten, darunter Draenor, die Heimat der Orks, die magische Stadt Dalaran, die Zwegen-Stadt Ironforge und Stormwind, die Hauptstadt der Allianz. Jones zufolge kann man damit rechnen, dass ein Großteil des Films in den östlichen Königreichen spielt.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

Pokémon Go: Evoli entwickeln - mit Namen zur 4. Generation

Die 4. Generation, auch mit Psiana, Nachtara, Blitza, Aquana oder Flamara

FeatureThe Elder Scrolls Online: Elsweyr - Endlich Drachen

Das neue TESO-Kapitel führt erstmals in die Heimat der Khajiit und lässt euch einen Nekromanten spielen.

Red Dead Online: Tipps und Tricks

Die wichtigsten Unterschiede und Neuerungen des Mehrspielermodus' von RDR2.

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading