Ninja Theory wird weiterhin Spiele für Konsolen entwickeln

Tameem Antoniades widerspricht Berichten.

Heute tauchten Berichte auf, wonach Ninja Theory (Heavenly Sword, Enslaved, DmC) künftig nur noch Mobile-Games entwickeln will.

„Das AAA-Modell für Konsolen ist ein wenig kaputt", wird er von der Edge zitiert.

„Für uns bedeutet der Erfolg das Überleben. Aber immer wieder schaut man sich auf einer Konferenz um und erkennt, dass niemand mehr übrig ist. Das liegt an den Hürden für den Einstieg in das 60-Dollar-Modell. Die Plattformhersteller kontrollieren die Plattform und den Vertrieb, die Publisher das Marketing und die Finanzierung."

Aus diesem Grund werde man sich „ausschließlich dem Mobile-Bereich" widmen. Allerdings widerspricht Antoniades dem gegenüber Eurogamer. Seine Kommentare sollten vielmehr für seinen Glauben an die digitale Zukunft des Spielens sprechen. Man habe nicht die Absicht, die Entwicklung von Konsolenspielen aufzugeben.

„Heute wurde berichtet, dass Ninja Theory in Zukunft nur noch Mobile-Games entwickeln wird. Diese Berichte entsprechen allerdings nicht der Wahrheit", so ein Statement des Unternehmens.

„Obwohl wir die Möglichkeiten im Mobile-Bereich genauso aufregend finden wie die Veröffentlichung unseres ersten Mobile-Titels Fightback, wollen wir doch kein Studio werden, das ausschließlich Mobile-Titel entwickelt. Wir entwickeln derzeit sowohl für Konsole als auch für Mobile-Plattformen und wollen das auch in absehbarer Zukunft weiterhin tun."

„Wir glauben, dass die Zukunft des Spielens digital ist, ob nun auf Konsolen, Mobile-Geräten oder irgendeiner anderen Plattform. Das war die eigentliche Bedeutung dieser Kommentare, über die berichtet wurde."

Der Webseite von Ninja Theory zufolge arbeitet man neben Fightback auch an „Next-Gen-Konsolenspielen."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading