Kojima: Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain hat einen 'enormen Umfang'

Ground Zeroes existiert, damit die Spieler nicht noch länger warten müssen.

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain hat laut Hideo Kojima einen „enormen Umfang" und braucht dementsprechend einiges an Zeit für die Fertigstellung.

Im Gespräch mit der Famitsu (via Siliconera) erklärte er unter anderem auch, warum man sich dafür entschieden hat, Ground Zeroes vorab zu veröffentlichen.

„Wenn ich nach den Maßstäben eines Hollywood-Films gehen würde, entspräche Ground Zeroes wohl den ersten 10 bis 15 Minuten, die dazu gedacht sind, das Publikum in seinen Bann zu ziehen", sagt er.

„Zuerst wird etwas passieren und dann - 'bam!' - erscheint der Titel, neun Jahre später markiert ein großes Ereignis wiederum den Start [von Metal Gear Solid 5]. So wird die Story verknüpft. Was das Spiel selbst betrifft, wird The Phantom Pain in einer gewaltigen offenen Welt spielen, Ground Zeroes in einer kleineren offenen Welt."

„Tatsächlich wäre es besser gewesen, alles auf einmal zu veröffentlichen, aber so wie die Dinge laufen, ist es wahrscheinlich, dass Phantom Pain erst erscheint, wenn die PlayStation 4 bereits weiter verbreitet ist. Das heißt, die Leute hätten noch eine Weile länger darauf warten müssen."

„Vor der Ankündigung von Metal Gear Solid 5 im letzten Jahr zeigten wir ein Video der Fox-Engine, das taten wir auch während einer Präsentation auf der GDC 2013. Da wir regelmäßig Informationen enthüllten, glaubten viele, dass Metal Gear Solid 5 bereits fertig wäre und ich habe viele Fans gehört, die sagten, 'wir wollen es bald spielen.'"

„The Phantom Pain hat jedoch einen enormen Umfang, wodurch es viel mehr Zeit benötigt", erklärt Kojima.

„Zusammen mit den Marketing-Leuten haben wir uns also Gedanken über verschiedene Szenarien gemacht und kamen zu dem Schluss, dass wir die Fans den Prolog vorab spielen lassen. Wir möchten es so günstig wie möglich anbieten, also dachten wir erst darüber nach, es nur als Download zu veröffentlichen. Als wir jedoch an die vielen Spieler rund um die Welt und daran dachten, dass es vielerorts noch keine guten Verbindungen gibt, begannen wir auch mit den Vorbereitungen für eine physische Version."

Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes erscheint im Frühjahr 2014 für PlayStation 4, PlayStation 3, Xbox One und Xbox 360.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (11)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (11)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading