Torment: Tides of Numenera bekommt ein rundenbasiertes Kampfsystem

Abstimmung endet fast mit Gleichstand, inXile entscheidet sich für rundenbasierte Kämpfe.

Das kommende Rollenspiel Torment: Tides of Numenera bekommt ein rundenbasiertes Kampfsystem.

Bevor man diese Entscheidung traf, führte inXile eine entsprechende Umfrage durch, bei der die Teilnehmer zwischen besagtem rundenbasiertem System und einem Echtzeit-System mit Pause-Funktion á la Planescape: Torment wählen konnten.

Wirklich deutlich war das Ergebnis jedoch nicht, wie inXile mitteilt. 48 Prozent der Teilnehmer - 20 Prozent aller Unterstützer nahmen teil - wählten das rundenbasierte System, 47 Prozent die Echtzeit-Option.

Laut inXile „im Grunde ein Unentschieden", also traf man letztendlich selbst die Entscheidung und wählte das rundenbasierte System, wie man es in ähnlicher Form auch in Wasteland 2 einsetzt.

„Wir tendierten zu einem rundenbasierten Kampfsystem, weil wir glauben, dass es besser zu der Art von taktischer Komplexität passt, die wir mit unserem Crisis-System anstreben. Wir glauben ebenso, dass es sich besser dafür eignet, erzählerische Elemente, darunter Dialoge mit NPCs, in handgefertigte Kampfsituationen zu integrieren", heißt es.

„Wir haben uns entschieden, das rundenbasierte Kampfsystem zu nutzen. Letzten Endes gibt es dabei keine Verlierer."

Man wolle zwar sicherlich nicht die Hälfte der teilnehmenden Unterstützer enttäuschen, glaubt aber auch, dass man viele der von ihnen aufgeführten Bedenken hinsichtlich rundenbasierter Kämpfe mit einem guten Design aus der Welt schaffen kann.

Erscheinen wird Torment: Tides of Numenera voraussichtlich Anfang 2015.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

FeatureRollenspiele: Die besten RPGs, die euer Geld derzeit kaufen kann!

Und oft reicht schon wenig davon! (Update: Mai 2019)

Sekiro: Shadows Die Twice: Komplettlösung, Tipps und Tricks

Alles, was ihr zum Überleben im neuen Spiel der Dark-Souls-Macher braucht

Assassin's Creed Odyssey: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Assassin's Creed Odyssey-Komplettlösung: Alles, was ihr über eure Reise durchs antike Griechenland wissen müsst.

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading