Xbox One: Microsoft warnt vor falscher Anleitung für Abwärtskompatibilität

Kann eure Konsole unbrauchbar machen.

Aktuell befindet sich eine vermeintliche Anleitung im Netz im Umlauf, mit der man angeblich auf der Xbox One Abwärtskompatibilität zu Xbox-360-Spielen freischalten kann.

Dass das natürlich kompletter Unsinn ist, sollte eigentlich jedem klar sein. Dennoch sah man sich bei Microsoft offenbar dazu genötigt, das nochmal deutlich hervorzuheben und warnt zugleich davor, der Anleitung zu folgen.

Im Zuge dessen sollt ihr unter anderem auf das kürzlich entdeckte und nur für Entwickler gedachte Einstellungs-Menü auf der Xbox One zugreifen und dort einige Änderungen vornehmen.

„Um das klarzustellen: Es gibt keine Möglichkeit, eure Xbox One abwärtskompatibel zu machen. Entsprechende Schritte zu unternehmen, könnte eure Konsole unbrauchbar machen", schreibt Microsofts Major Nelson auf Twitter.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading