Prototypen der Steam Machines und des Steam Controllers werden diese Woche verschickt

Für die 300 glücklichen Tester.

Valve verschickt in dieser Woche - genauer gesagt am Freitag - die Prototypen der Steam Machines und des Steam Controllers an die Beta-Tester.

Dabei handelt es sich um 300 zufällig ausgewählte Steam-Nutzer, allerdings ausschließlich in den USA. Grund dafür sind laut Valve „behördliche Hürden."

„Das war nicht unser ursprünglicher Plan und es bedeutet, dass wir kein Beta-Feedback von Steam-Kunden rund um die Welt sammeln können, was sehr bedauerlich ist", heißt es.

„Letzten Endes glauben wir aber, die richtige Entscheidung getroffen zu haben, denn ansonsten hätten wir die gesamte Beta verschieben müssen, wodurch wir nicht mehr in der Lage gewesen wären, das Feedback für die 2014er Produkte zu berücksichtigen."

Diese Einschränkungen gelten allerdings auch nur für die Prototypen, die fertigen Steam Machines sind davon nicht beeinflusst. Mit der Auslieferung der Prototypen ist auch SteamOS verfügbar, sofern man aber nicht ein „unerschütterlicher Linux-Hacker" ist, sollte man laut Valve bis 2014 warten, bevor man es ausprobiert.

1

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading