Bayonetta 2: Platinum genervt von ständigen Fragen nach Portierungen

'Wir haben es vernommen. Wir haben es verstanden.'

Von „pedantischen Fans, die um Portierungen [von Bayonetta 2] betteln", ist Platinum Games' Producer JP Kellams mittlerweile recht genervt.

„Ich hasse es, irgendetwas über Bayonetta 2 auf unserer Facebook-Seite zu posten", schreibt er (via Nintendo Life). „Nicht, weil ich Bayonetta 2 hasse, sondern diese pedantischen Fans, die um Portierungen betteln."

„Es ist nun mehr als ein Jahr her, seit wir es angekündigt haben. Wir haben es vernommen. Wir haben es verstanden. Wir sind einfach froh darüber, dass wir Bayonetta 2 für unsere geduldigen Fans machen können."

Erscheinen wird Bayonetta 2 exklusiv für die Wii U, nachdem der Vorgänger Anfang 2010 für PS3 und Xbox 360 erschien.

Bis Nintendo Interesse an dem Projekt zeigte, sah es gar nicht danach aus, dass überhaupt eine Fortsetzung erscheinen würde. Aufgrund der Beteiligung von Nintendo ist es jedoch auch sehr unwahrscheinlich, dass Bayonetta 2 jemals für andere Plattformen erscheinen wird.

Die Veröffentlichung von Bayonetta 2 ist derzeit für 2014 geplant.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (30)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (30)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading